Anzeige

Weltweites Media-Business

Danone bündelt seinen globalen Mediaetat bei Wavemaker

Danone hat seine Konzernzentrale in Paris – Foto: Imago

Der französische FMCG-Konzern Danone zieht seinen kompletten weltweiten Mediaeatat bei Wavemaker zusammen. Das WPP-Network übernimmt nach eigenen Angaben die Betreuung von Strategie, Planung und Einkauf für alle Medien.

Anzeige

Dieser Auftrag betrifft alle Danone-Marken, zu denen zum Beispiel Actimell, Alpro, Actimel, Evian, Milupa und Volvic gehören. Laut Medienberichten habe sich Danone in den letzten vier Jahren mit seinen Werbeinvestitionen zurückgehalten. Deshalb solle der Etat um etwa 300 Millionen Euro erhöht werden. Auf welche Höhe der weltweite Etat damit klettert, wird nicht erwähnt.

Wavemaker hatte Danone bereits in einigen Märkten, zum Beispiel in Europa und USA, betreut. Auch hierzulande ist die Agentur bereits für Danone mit Sitz in München aktiv. Der Auftrag umfasste bisher Offline-Medien, jetzt kommen die Online-Maßnahmen hinzu. Zuständig ist das Düsseldorfer Büro, das Team wird geleitet von Geschäftsführer Christian Kohlhund.

Danone meldete im April, dass es in Deutschland, Österreich und der Schweiz die vier bisher unabhängigen Geschäftsbereiche, also Danone Milchfrische, Danone Waters, Alpro und Nutricia Milupa, zusammenlege. Unter der neuen DACH-Geschäftsführerin Christine Siemssen sollen die Kräfte gebündelt werden.

rk

Anzeige