Anzeige

Die April-Zahlen der Podcast-MA

News-Podcasts verlieren, „Alles auf Aktien“ neu auf 6

Nachdem das enorme Informationsinteresse der Deutschen im Bezug auf den Ukraine-Krieg im März auch die Zahlen von Nachrichten-Podcasts wachsen ließ, ging es im April nun wieder ein großes Stück nach unten. Vorn bleibt dennoch die „Zeit“-Sendung „Was jetzt?“. Neu in der MA-Podcast-Top-Ten: „Alles auf Aktien“ von der Welt“.

Anzeige

Im März hatten sich die großen Nachrichten-Podcasts noch extrem gesteigert. So gewann „Was jetzt?“ auf Platz 1 satte 42 Prozent dazu, das „Morning Briefing“ vom „Handelsblatt“ 23 Prozent, „Auf den Punkt“ von der „Süddeutschen Zeitung“ 20 Prozent, der „Podcast für Deutschland“ der „Frankfurter Allgemeinen“ 49 Prozent, usw.

Nachdem das Informationsinteresse am Ukraine-Krieg nun spürbar schwächer geworden ist, ging es auch für die Zugriffe auf die News-Podcasts nach unten. Die oben genannten vier Sendungen büßten im April 21 bis 30 Prozent ihrer „validen Downloads“ ein. Die meisten Nachrichten-Podcasts bleiben trotz der Rückgänge aber über ihren Zahlen der Monate Dezember bis Februar.

Zuwächse verzeichnet hingegen der True-Crime-Erfolgs-Podcast „Verbrechen“ von „Zeit Online“, der mit einem Plus von 1,1 Prozent gegenüber dem März auf 3,98 Millionen „valide Downloads“ wächst und wieder näher an „Was jetzt?“ heran rückt.

Ganz neu in der Ausweisung der AGMA dabei: der Welt-Podcast „Alles auf Aktien“, der mit 1,28 Millionen „validen Downloads“ direkt auf Platz 6 in das Ranking einsteigt. Ebenfalls neu dabei in der Top 20: „Geschichten zum Einschlafen“ von Julep Media auf dem 14. Rang, „Kick-off Politik“ der „Welt“ auf 18 und der Fußball-Podcast „Reif ist live“ von „Bild“ auf dem 20. Platz.

Die Premiere der „Welt“- und „Bild“-Podcasts sind ein weiterer Relevanz-Gewinn der MA Podcast. Inzwischen nehmen 121 Podcasts von 32 Publishern an den Messungen teil, in den Rankings veröffentlicht werden die Zahlen von 91 Podcasts.

Top 20 MA Podcast / April 2022

Platz Podcast Publisher Kategorie vailde Downloads vs. März vs. in %
1 Was jetzt? Zeit Online Nachrichten 5.837.765 -2.132.922 -26,8
2 Verbrechen Zeit Online Wahre Kriminalfälle 3.979.749 44.221 1,1
3 SWR2 Wissen SWR Wissenschaft 3.873.929 -495.902 -11,3
4 Verbrechen von nebenan: True Crime aus der Nachbarschaft Audio Alliance Wahre Kriminalfälle 1.699.601 -28.95 -1,7
5 Morning Briefing Handelsblatt Nachrichten 1.692.248 -448.642 -21,0
6 Alles auf Aktien Welt Wirtschaft 1.275.270 neu
7 Auf den Punkt Süddeutsche Zeitung Nachrichten 1.168.942 -505.837 -30,2
8 Podcast für Deutschland Frankfurter Allgemeine Nachrichten 1.035.413 -313.287 -23,2
9 Schwarze Akte Julep Media Wahre Kriminalfälle 906.096 -146.575 -13,9
10 Handelsblatt today Handelsblatt Wirtschaft 898.926 -281.502 -23,8
11 ntv – Wieder was gelernt Audio Alliance Wissenschaft 709.521 -325.742 -31,5
12 Das Politikteil Zeit Online Nachrichten 619.179 7.042 1,2
13 Alles gesagt? Zeit Online Gesellschaft und Kultur 601.42 -15.744 -2,6
14 Geschichten zum Einschlafen Julep Media Gesundheit und Fitness 501.932 neu
15 Was läuft heute detektor.fm TV und Film 458.858 -29.002 -5,9
16 Talk ohne Gast rbb media GmbH Freizeit 449.645 420.476 1441,5
17 stern Crime – Spurensuche Audio Alliance Wahre Kriminalfälle 446.682 -11.62 -2,5
18 Kick-off Politik Welt Nachrichten 428.456 neu
19 Unter Pfarrerstöchtern Zeit Online Religion und Spiritualität 399.898 34.287 9,4
20 Reif ist live Bild Sport 374.162 neu
Daten-Quelle: AGMA / *Die validen Downloads dieses Podcasts enthalten aus technischen Gründen keine Spotify-Abrufe.

Zur Erinnerung: Die AGMA weist monatlich die so genannten „validen Downloads“ der teilnehmenden Podcasts aus. Die werden mit Hilfe der Logfiles gemessen, dabei kommen aber nur Abrufe in die Wertung, die einer Abspielzeit von mindestens einer Minute entsprechen. „Kleinstabrufe, Preloads und technisch bedingte Downloads“ würden „zuverlässig ausgefiltert“, so die AGMA. Mehr zur Methodik finden Sie auf der Website der AGMA.

Derzeit bildet die MA Podcast nur einen kleinen Teil der deutschen Szene ab. Zu hoffen ist, dass sich die MA Podcast als Standard durchsetzt, dem sich nach und nach alle relevanten Publisher mit ihren Podcasts anschließen, damit die Ausweisung bald ein möglichst lückenloses Abbild der Podcast-Szene Deutschlands liefern kann.

Anzeige