Anzeige

Rückkehr aus der Elternzeit

Julia Tillack ist neue Geschäftsführerin bei OMD in München

Julia Tillack – Foto: OMD

Nach eineinhalb Jahren Elternzeit kehrt Julia Tillack als Geschäftsführerin an ihren Arbeitsplatz bei OMD in München zurück. Seit Anfang Mai steht sie gemeinsam mit Geschäftsführer Stephan Rau an der Spitze der zur Omnicom Media Group Germany gehörenden Mediaagentur und ist in ihrer neuen Funktion neben der Kundenbetreuung zusätzlich für den Ausbau des Neugeschäfts zuständig.

Anzeige

Die 43-jährige Tillack startete vor knapp zehn Jahren als Media Director bei der damaligen Heye OMD und betreute in dieser Zeit Kunden wie McDonald’s. Zuletzt ist OMD in München unter Führung von Geschäftsführer Rau „stark gewachsen“ und gewann Neukunden wie das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, die Bayerische Eisenbahngesellschaft, Telepool, Uptodate Ventures, YesAuto und Siemens Betriebskrankenkasse, teilt OMD mit. Langjährige Kunden sind neben McDonald’s auch Huk oder der Bayerische Genossenschaftsverband.

„Julia verfügt nicht nur über langjährige Erfahrung als Media-Expertin. Sie hat vor allem ein sehr gutes Gespür für die Bedürfnisse unserer Kunden und ist darüber hinaus eine starke Führungspersönlichkeit“, so René Coiffard, CEO OMD Germany. Sie habe bereits in ihrer vorherigen Rolle als Managing-Partnerin bewiesen, dass Arbeit in Teilzeit und die Aufgaben als Führungskraft nicht im Widerspruch zueinander stehen, sondern sich „wunderbar“ ergänzen können.

Tillack ergänzt: „Ja, viele Mütter kennen die Situation: Obwohl heute vielerorts über flexible Arbeitsmodelle gesprochen wird, so sind Führungspositionen in Teilzeit eher noch die Ausnahme als die Regel. Umso mehr freut es mich, dass OMD mir diese Möglichkeit bietet. Ich empfinde dies als besondere Wertschätzung.“

rk

Anzeige