Anzeige

ProSiebenSat.1-Großaktionär MFE

Berlusconis paneuropäischer Traum

Silvio Berlusconi – Foto: Imago/NurPhoto

ProSiebenSat.1 sitzt der Großaktionär MediaForEurope im Nacken. 25 Prozent hat Berlusconis Medienimperium bereits an den Münchnern erworben – der Griff nach der Mehrheit bleibt für P7S1-Konzernchef Rainer Beaujean eine reale Gefahr. Allein: Was will MFE – und was verbirgt sich eigentlich hinter dem Konglomerat?

Anzeige

Die Attacke kam aus dem Nichts. Drei Jahre ist es her, als mitten in den Börsenabsturz von ProSiebenSat.1 der Einstieg eines altbekannten Medientycoons die Runde machte: Mediaset, das Fernsehimperium vom früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, sicherte sich mit einem 330 Millionen Euro schweren Aktienpaket auf einen Schlag 9,6 Prozent an den Unterföhringern. „Wir begrüßen das Investment von Mediaset und werten es als Vertrauensbeweis für unsere Strategie und das Team“, äußerte sich der damalige P7S1-CEO Max Conze seinerzeit verschnupft.  Silvio Berlusconis……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige