Anzeige

Interessenvertretung für DOOH

Wozu braucht die Werbewelt das IDOOH?

DOOH Goldbach

Vor allem eine bessere Messung der Reichweite und Leistungswerte der digitalen Außenwerbeträger soll der neue Verband IDOOH zum Marktwachstum beitragen – Foto: Goldbach

Mit dem neuen Institute for Digital Out of Home Media verknüpft die DOOH-Branche Wachstumshoffnungen. Geschäftsführer Frank Goldberg ist der Auffassung, dass es noch viel grundlegende Aufklärungsarbeit braucht.

Anzeige

Bis zum Ende des Jahres stehen und hängen in Deutschland 134.544 Bildschirme im öffentlichen Raum. 3.800 davon stehen direkt neben der Straße. Außerdem finden sich die Werbe- und Informationsflächen an Flughäfen und Bahnhöfen, in Zügen und S-Bahnen, in Autobahnraststätten, Fußgängerzonen, Malls sowie in Office Spaces, Arztpraxen oder Fitnesscentern. Insgesamt generieren die Bildschirme fast eine Milliarde Bruttokontakte jede Woche, was einer Nettoreichweite von 52 Mio. Nutzern entspricht. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung bedeutet das, dass 75 Prozent der Menschen mindestens ein digitales……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige