Anzeige

Dialogmarketing

Apollo Optik und SAP gewinnen den Eddi-Award

Die Eddi-Trophäen 2022 – Foto: SUCCUS/ Wirtschaftsforen

Einmal jährlich vergibt der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) den Eddi-Award für herausreigende Leistung im Dialogmarketing. Die Gewinner 2022 sind Apollo-Optik und SAP.

Anzeige

Der DDV vergibt einmal im Jahr den Eddi-Award in den Kategorien BtoC und BtoB. Nachdem die Verleihung in den letzten beiden Jahren pandemiebedingt virtuell stattfinden musste, konnten die begehrten Trophäen am 3. Mai bei der Eddi-Night in Frankfurt, am ersten Konferenztag des DialogSummit, wieder persönlich überreicht werden.

Apollo-Optik überzeugte die Jury mit seinem Wandel vom reinen Filialisten zum Omnichannel-Händler (Foto: SUCCUS/Wirtschaftsforen)

Gewinner des Eddi-Awards in der Kategorie B2C ist Apollo-Optik. Deutschlands filialstärkster Optiker mit rund 900 Filialen in Deutschland wurde 1972 als Quelle-Tochterunternehmen gegründet und ist seit diesem Jahr Teil von EssilorLuxottica. Angefangen als reiner Filialist, hat sich das Unternehmen in den letzten 50 Jahren zu einem Omni-Channel-Händler im Bereich Optik entwickelt, der auf eine stationäre und digitale Kundenkommunikation über alle Kanäle des Dialogmarketings setzt.

Apollo-Optik reiht sich mit dem Gewinn des Eddi 2022 in eine Reihe namhafter Unternehmen ein, die seit 1993 den bronzenen Knoten in der Kategorie gewinnen konnten. Dazu gehören unter anderem Abbott (2021), die Deutsche Bahn (2020), Douglas (2019) sowie die Rewe Group (2018).

„SAP Deutschland füllt den Begriff Customer Centricity wirklich mit Leben“, sagt DDV-Präsident Martin Nitsche über die Gewinnerin. (Foto: SUCCUS/Wirtschaftsforen)

In der Kategorie B2B hat in diesem Jahr SAP Deutschland überzeugt. Das Unternehmen setzt auf dialogische Instrumente, Strategien und Maßnahmen über die gesamte Customer Journey: vom ersten Kontakt über den Vertragsabschluss und die Implementierung bis zur Beratung und dem Support seiner Kunden.

Auch SAP befindet sich mit dem Gewinn des B2B-Eddis 2022 in guter Gesellschaft. Zu den bisherigen Preisträgern in dieser Kategorie, die übrigens erst seit 2016 ausgezeichnet wird, gehören Payback (2020), das Business-Netzwerk Xing (2019), der Pharma-Hersteller Merck (2018) sowie die VHV Versicherungen (2017) und Festool (2016).

Im Anschluss an die Preisverleihung hatten alle die Gelegenheit, sich bei der Eddi-Night zu feiern, sich feiern zu lassen und natürlich zu intensivem Networking. Das war schließlich in den vergangenen Jahren – zumindest auf persönlicher Ebene – zu kurz gekommen.

Anzeige