Anzeige

Erneuter Wechsel

„Zeit“, „Spiegel“ und wieder „Zeit“: Britta Stuff wird Co-Leiterin im „Entdecken“-Ressort

Britta Stuff – Foto: privat

Britta Stuffs Weg ins Büro dürfte sich ab September nur minimal ändern. Die Journalistin wechselt innerhalb von Hamburg vom „Spiegel“ zur „Zeit“. Die 42-Jährige wird Co-Leiterin des Ressorts „Entdecken“.

Anzeige

Zusammen mit Dorothée Stöbener wird Stuff ab 1. September das Ressort „Entdecken“ leiten. Bislang hat das Moritz von Uslar getan, der aber auf eigenen Wunsch auf die Position des Kulturreporters zurückkehrt, wie der Zeit-Verlag mitteilt. Stellvertretender Ressortleiter bleibt Johannes Gernert.

Stuff ist eine renommierte Reporterin, die für ihre Reportagen zum Beispiel mit dem Deutschen Reporterpreis und dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ausgezeichnet wurde. Sie hat die Axel-Springer-Journalistenschule absolviert und war Redakteurin und Reporterin bei der „Welt“ und der „Welt am Sonntag“.

Von 2018 bis 2019 arbeitete sie schon einmal bei der „Zeit“, damals in der Politikredaktion. 2020 wechselte Stuff als stellvertretende Leiterin des Ressorts „Reporter“ zum „Spiegel“.

tb

Anzeige