Anzeige

OMR Festival 2022

Westermeyer: Mit 70.000 Besuchern können wir rechnen

Benne Ochs OMR

Volle Hütte erwartet Philipp Westermeyer für die OMR 2022 vom 17. bis zum 18. Mai – Foto: Benne Ochs

Aufatmen in der Marketing-Event-Branche. Nach einem guten Start der D3con ins Veranstaltungsjahr 2022, berichtet auch das OMR Festival von Rekord-Ticketverkäufen. Und das, obwohl man sich eher auf kurzfristige Buchungen eingestellt hatte.

Anzeige

„Das hätte ich so nicht gedacht“, sagte OMR-Veranstalter Philipp Westermeyer am Sonntag der Deutschen Presse Agentur. Gemeint hat der Hamburger die enorme Nachfrage nach Tickets für das OMR-Festival, das in 14 Tagen in den Hamburger Messehallen buchstäblich über die Bühne gehen wird.70.000 Besucher, so lautet die aktuelle Hochrechnung in Hamburg. Das wären 20.000 mehr als man 2019 vermeldet hat. Eine Steigerung um satte 40 Prozent.

Im großen MEEDIA-Roundtable der Messemacher hatte Westermeyer noch seiner Unsicherheit Ausdruck verliehen, wie das Großevent von den Menschen angenommen werden würde. Corona, der Ukraine-Krieg und die ökonomische Unsicherheit hinterließen enorme Zweifel darüber, wie hungrig die deutschen Marketer nach physischen Events in diesem Jahr sein würden. Vor allem erwartete Westermeyer auch, dass sich der Ticketverkauf deutlich näher an das Event hin verschieben werde. Die Marketer, so sein Kalkül, entscheiden kurzfristiger.


Was sind die Pläne für die großen deutschen Marketing-Events 2022?


Die Freude in Hamburg könnte nicht größer sein, dass es nun anders kommt. Schon in den letzten Wochen war an prominenten Neuzugängen im Event-Programm abzulesen, dass es wohl im Vorverkauf nicht allzu schlecht lief. Mehr als 500 Aussteller haben gebucht, mehr als 700 Speaker werden auf zehn Bühnen und in 23 Masterclasses ihr Wissen entfalten und teilen. Die prominentesten Neuzugänge in den Hamburger Messehallen heißen Quentin Tarantino, Kara Swisher und Ashton Kutcher. Aus Deutschland lassen sich Media Pioneer-Gründer Gabor Steingart, Porsche-Chef Oliver Blume und das Podcast-Duo Richard David Precht und Markus Lanz nicht lange bitten.

Bereits in der Vorwoche verzeichnete die D3con mit 2.000 Besuchern einen zufriedenstellenden Event-Verlauf. Der Kongress (ebenfalls in Hamburg) widmet sich ausschließlich dem Nischenthema Programmatic Advertising. Veranstalter Thomas Promny sagte gegenüber der „MarketingBörse„: „Die hohen Teilnehmer*innenzahlen zeigen, wie groß der Bedarf an hochwertigen Fachinformationen und Praxiseinblicken aus erster Hand und wie wichtig allen Marktteilnehmern der direkte Erfahrungsaustausch auf einer fokussierten Branchenplattform sind.“

Die jüngste Party-Meldung kommt unterdessen nicht aus Hamburg sondern aus München. Nachdem die Stadt München letzte Woche bekanntgab, dass das Oktoberfest in diesem Jahr wieder stattfinden wird, meldeten die Organisatoren der Bits & Pretzels, dass man am 27. September wieder an die „Geburtsstätte“ der Veranstaltung zurückkehrt und im Schottenhammel-Zelt die Wiedergeburt der Live-Events gebührend feiern wird. Ein Sonderverkauf für Spätentschlossene wurde ebenfalls angeschoben.

Anzeige