Anzeige

Dienstreisen im Wandel

Frequent Traveller gehören der Vergangenheit an

Kein Standard mehr: morgens hin – abends zurück für ein kurzes Meeting – Foto: Imago

Nachhaltigkeit, Klimawandel, Corona und nicht zuletzt die Digitalisierung haben nicht nur die tägliche Arbeit verändert. Sie haben auch Einfluss auf die Dienstreisen genommen. Was früher normal war, ist heute nicht nur verpönt. Agenturen und Marken orientieren sich auch in Sachen Geschäftsreisen neu.

Anzeige

Es gab einmal eine Zeit, da war es schick, morgens den Flieger zu nehmen, um in gerade mal 600 Kilometer Entfernung ein einstündiges Meeting abzuhalten und sich dann auf den Rückweg zu machen. Wer das oft genug gemacht hat nannte sich Frequent Traveller und hatte Zugang zu den Lounges der Airlines, gehörte dazu, war ein VIP. Champagner und Gebäck in der gut besuchten Senator Lounge der Lufthansa am Münchner Flughafen. Heute ein eher seltenes Bild Foto: Imago Heute verursacht solches……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige