Anzeige

Die neuesten Zahlen der MA Podcast

Durch Ukraine-Krieg: Nachrichten-Podcasts gewannen im März Hörer

Foto: Agma

Zu den Gewinnern der MA-Podcast-Zahlen vom März zählen vor allem Nachrichtensendungen. „Was jetzt?“ von „Zeit Online“, das „Morning Briefing“ vom Handelsblatt“, „Auf den Punkt“ von der „SZ“ und einige mehr gewannen massiv Downloads hinzu. Der Grund dürfte klar sein: das Informationsinteresse am Ukraine-Krieg.

Anzeige

Die neue Nummer 1 der MA Podcast heißt „Was jetzt?“. Mit 7,97 Millionen Downloads gewann die Nachrichtensendung von „Zeit Online“ im Vergleich zum Februar 2,35 Millionen bzw. 41,8 Prozent dazu und verdrängte „SWR2 Wissen“ auf den zweiten Platz. „Verbrechen“ – ebenfalls von „Zeit Online“ – komplettiert die Top 3 der AGMA-Auswertung.

Deutliche Zugewinne verzeichnen auch andere Nachrichten-Podcasts: das „Morning Briefing“ vom „Handelsblatt“ steigerte sich auf Platz 4 um 22,8 Prozent, „Auf den Punkt“ der „Süddeutschen Zeitung“ auf 6 um 20,1 Prozent, der „Podcast für Deutschland“ der „Frankfurter Allgemeinen“ gewann auf dem siebten Rang sogar 49,2 Prozent dazu, „Das Politikteil“ auf 12 immerhin 31,0 Prozent.

Ebenfalls viele Downloads gewann im März der „NTV“-Podcast „Wieder was gelernt“ dazu. Er wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse in der Kategorie Wissenschaft eingeordnet, ist aber ein Podcast, der sich des Öfteren mit tagesaktuellen Themen beschäftigt, auf der Schwelle zum Nachrichtenformat. „Wieder was gelernt“ steigerte sich sogar um 65,6 Prozent.

Unter den Februar-Zahlen landeten im März neben „SWR2 Wissen“ innerhalb der Top 20 lediglich „Was läuft heute“, „Die Pochers hier!“, „Stern Crime – Spurensuche“ und „Unter Pfarrerstöchtern“.

Sieben Podcasts finden sich erstmals in der AGMA-Veröffentlichung. Keiner davon schaffte es in die Top 20, der erfolgreichste war der „Tatort Berlin“ des „Tagesspiegels“ mit 90.134 Downloads auf Rang 38. „Talk ohne Gast“ und „Schroeder & Somuncu“ vom RBB folgen auf den Plätzen 49 und 51.

Top 20 MA Podcast / März 2022

Platz Podcast Publisher Kategorie vailde Downloads vs. Feb. vs. In %
1 Was jetzt? Zeit Online Nachrichten 7.970.687 2.350.229 41,8
2 SWR2 Wissen* SWR Wissenschaft 4.369.831 -1.288.890 -22,8
3 Verbrechen Zeit Online Wahre Kriminalfälle 3.935.528 5.491 0,1
4 Morning Briefing Handelsblatt Nachrichten 2.140.890 397.031 22,8
5 Verbrechen von nebenan: True Crime aus der Nachbarschaft Audio Alliance Wahre Kriminalfälle 1.728.551 120.123 7,5
6 Auf den Punkt Süddeutsche Zeitung Nachrichten 1.674.779 280.331 20,1
7 Podcast für Deutschland Frankfurter Allgemeine Nachrichten 1.348.700 444.898 49,2
8 Handelsblatt today Handelsblatt Wirtschaft 1.180.428 229.512 24,1
9 Schwarze Akte Julep Media Wahre Kriminalfälle 1.052.671 134.895 14,7
10 ntv – Wieder was gelernt Audio Alliance Wissenschaft 1.035.263 409.983 65,6
11 Alles gesagt? Zeit Online Gesellschaft und Kultur 617.164 156.928 34,1
12 Das Politikteil Zeit Online Nachrichten 612.137 144.945 31,0
13 Was läuft heute detektor.fm TV und Film 487.860 -81.938 -14,4
14 Die Pochers hier! Audio Alliance Freizeit 481.108 -84.041 -14,9
15 stern Crime – Spurensuche Audio Alliance Wahre Kriminalfälle 458.302 -89.785 -16,4
16 Servus. Grüezi. Hallo. Zeit Online Nachrichten 411.121 144.902 54,4
17 Unter Pfarrerstöchtern Zeit Online Religion und Spiritualität 365.611 -3.455 -0,9
18 Die blaue Couch* BR Gesellschaft und Kultur 313.297 4.510 1,5
19 Woher weißt Du das? Zeit Online Wissenschaft 310.181 14.237 4,8
20 Zurück zum Thema detektor.fm Nachrichten 301.362 76.018 33,7
Daten-Quelle: AGMA / *Die validen Downloads dieses Podcasts enthalten aus technischen Gründen keine Spotify-Abrufe.

Zur Erinnerung: Die AGMA weist monatlich die so genannten „validen Downloads“ der teilnehmenden Podcasts aus. Die werden mit Hilfe der Logfiles gemessen, dabei kommen aber nur Abrufe in die Wertung, die einer Abspielzeit von mindestens einer Minute entsprechen. „Kleinstabrufe, Preloads und technisch bedingte Downloads“ würden „zuverlässig ausgefiltert“, so die AGMA. Mehr zur Methodik finden Sie auf der Website der AGMA.

Derzeit bildet die MA Podcast nur einen kleinen Teil der deutschen Szene ab. Zu hoffen ist, dass sich die MA Podcast als Standard durchsetzt, dem sich nach und nach alle relevanten Publisher mit ihren Podcasts anschließen, damit die Ausweisung bald ein möglichst lückenloses Abbild der Podcast-Szene Deutschlands liefern kann.

Anzeige