Anzeige

Auszeichnung in Hamburg

Radio Advertising Award: Das sind die Gewinner

Foto: Radiozentrale

Die Jury des Radio Advertising Award hat entschieden: Die goldenen Trophäen in den vier Kategorien gehen dieses Jahr an die Agenturen Scholz & Friends, Leo Burnett, Kolle Rebbe und Mantikor sowie Philipp und Keuntje. Ihre Preise konnten die Sieger in Hamburg in Empfang nehmen.

Anzeige

Schon zum achten Mal wurde der Radio Advertising Award verliehen. Nachdem die Bekanntgabe in den vergangenen beiden Jahren aufgrund der Pandemie digital erfolgte, durfte sich die Branche 2022 mal wieder zur offiziellen Award-Verleihung in Hamburg treffen. Austragungsort war das Kehrwieder Theater in der Speicherstadt. Die Laudatoren gaben die Preisträger*innen in den vier Kategorien bekannt. Durch den Abend führte Sprecherin und Podcasterin Sara Kelly-Husain gemeinsam mit ihrem Co-Moderator Christian Schiffer.

Publicis-CCO Dennis May war Jurypräsident

Die Award-Jury rund um den Präsidenten Dennis May (Chief Creative Officer, Publicis Groupe Germany) vergab Gold, Silber und Bronze in den vier Kategorien „Best Brand“, „Best Creative Activation“, „Best Storytelling“ und „Best Innovative Idea“. In der Kategorie „Best Brand“ erhielt Scholz & Friends die Goldtrophäe für die Kampagne „McDelivery Doorbells“ für den Kunden McDonald’s Deutschland.

In der Kategorie „Best Creative Activation“ räumte die Agentur Leo Burnett für den Kunden Samsung Electronics die Goldmedaille ab mit dem Spot „Die Dunkelmunkler“. Gold in der Kategorie „Best Storytelling“ sicherte sich die Agentur Kolle Rebbe mit der Kampagne „Lufthansa FlyNet“ für ihren Kunden Deutsche Lufthansa AG. In der vierten Kategorie „Best Innovative Idea“ holten sich Mantikor sowie Philipp und Keuntje in Zusammenarbeit die goldene Auszeichnung mit „TKKG und die 12.000 Detektiv*innen“ für Sony Music Entertainment Germany. Beim Audience Award, der von Deutschlands Radiohörer*innen vergeben wird, hat der Spot “Partymaschine” der Stellenbörse monster.de das Rennen gemacht.

Lesen Sie auch: Grit Leithäuser von der Radiozentrale und Dennis May von Publicis im MEEDIA-Interview (+)

Die Gewinner*innen im Überblick

Best Brand
In der Kategorie „Best Brand“ werden imagebildende Spots ausgezeichnet, die sich positiv auf die Markenpräferenz auswirken und die Kraft haben, die Marke zu stärken. Scholz & Friends holte sich mit der Kampagne „McDelivery Doorbells“ die Goldmedaille. Auf dem Silber-Rang folgt die Agentur Earleader mit ihrer Spot-Einreichung für die Online-Jobbörse monster.de. Über Bronze durfte sich Kolle Rebe freuen mit einem Spot für die Salt & Silver Gastronomie.

Best Creative Activation
In der Kategorie „Best Creative Activation“ steht die kreative Aktivierungskraft von Audiospots im Mittelpunkt. Sieger in dieser Kategorie ist die Kampagne „Die Dunkelmunkler“ für Samsung Electronics, entwickelt von der Agentur Leo Burnett. Die Silbermedaille sicherte sich Kolle Rebbe mit der Einreichung „Unfall“ für die LVM Versicherung. Bronze ging in dieser Kategorie ebenfalls an Leo Burnett. Für den Kunden Fiat Professional und die Kampagne „Eh Ducato“ bekamen die Kreativen den dritten Platz.

Best Innovative Idea
In der Kategorie „Best Innovative Idea“ sucht die Award-Jury das Ungehörte, das Neue, das Einzigartige. Den ersten Platz holten sich Mantikor sowie Philipp und Keuntje mit der Kampagne „TKKG und die 12.000 Detektiv*innen“ für Sony Music Entertainment Germany. Auf dem zweiten Platz landeten die Kreativen der Agentur AnyEver, die ihren Spot „Vor Gericht“ für den Kiepenheuer & Witsch Verlag eingereicht haben. Den dritten Platz holte sich Grabarz & Partner mit dem Case „G&P Flurfunk“ für die eigene Agentur.

Best Storytelling
In der Kategorie „Best Storytelling“ steht die Geschichte eines Radio-Spots im Mittelpunkt: Macht die Werbung neugierig? Bleibt sie im Kopf? Die beste Geschichte und somit den ersten Platz belegte Kolle Rebbe mit dem Spot für die Deutsche Lufthansa. Platz 2 sicherte sich McCann mit der Einreichung für das Unternehmen Panthertainment. Dieselbe Agentur landete auf dem dritten Platz in dieser Kategorie mit dem Spot „Keine Lust auf Tiere“ für Iglo.


Hinweis: MEEDIA ist Medienpartner des Radio Advertising Awards.

Anzeige