Anzeige

Nielsen-Zahlen

Werbeaufwendungen im Tourismus steigen wieder

Fernweh macht Umsatz: Reise-Unternehmen steigerten ihre Werbe-Aufwendungen deutlich – Foto: IMAGO

Im ersten Quartal 2022 stiegen die Werbeaufwendungen der Branchen Reise-Gesellschaften und Fremdenverkehr im Vergleich zum Vorjahr deutlich an. Leichte Rückgänge verzeichnete hingegen der Lebensmitteinzelhandel. Ein Großteil der 30 Top-Branchen gab laut Nielsen 2022 mehr Geld für Werbung aus.

Anzeige

Die Bruttowerbeaufwendungen des Schwalbacher Kosumgüterriesens Procter & Gamble haben sich im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent reduziert. 20,460 Millionen Euro weniger gab das Unternehmen für Werbung aus und kam im Zeitraum von Januar bis März 2022 nur noch auf eine Summe von 290,23 Millionen Euro. Der Abstand zum Zweitplatzierten Ferrero Deutschland ist mit 137,424 Millionen Euro dennoch mehr als deutlich und das, obwohl der italienische Süßwarenhersteller seine Werbeaufwendungen im ersten Quartal 2022 um 33,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erhöhte.

Den höchsten Werbe-Investionsrückgang verzeichnet die Lidl aus Neckarsulm. Um 23,5 Prozent sanken die Bruttowerbeaufwendungen des Einzelhändlers im Vergleich zum Vorjahr auf Werbe-Ausgaben in Höhe von 96,66 Millionen Euro. Auf hohem Niveau halten sich hingegen die Ausgaben von Telefonica Germany. Mit einem Plus von über 100 Prozent verzeichnet das Unternehmen den höchsten Anstieg an Werbe-Investitionen im Ranking.

Top 10 Unternehmen nach Bruttowerbeaufwendungen in Deutschland

Platz Branche Januar-März in Mio. Euro vs. Vorjahr vs. Vorjahr in %
1 Procter & Gamble, Schwalbach 290,233 -20,460 -6,6
2 Ferrero Deutschland, Frankfurt am Main 152,809 38,560 33,8
3 Lidl, Neckarsulm 96,658 -29,677 -23,5
4 Aldi Gesamt, Essen/Mülheim 86,264 -15,622 -15,3
5 Edeka, Hamburg 78,462 1,658 2,2
6 Rewe, Köln 75,736 0,569 0,8
7 Amazon.de, München 71,426 -11,166 -13,5
8 L’Oreal HUP, Düsseldorf 66,368 0,304 0,5
9 Telekom Deutschland, Bonn 62,415 2,753 4,6
10 Telefonica Germany, München 60,824 30,996 103,9
Wertungszeitraum: Januar bis März 2022 / Quelle: Nielsen

Bei den Branchen halten sich der Lebensmitteleinzelhandel, die Unternehmens-Werbung und die Online-Dienstleistungen weiterhin an der Spitze der Branchen mit den höchsten Bruttowerbeaufwendungen in Deutschland. Bis auf den Lebensmitteleinzelhandel, mit einen leichten Rückgang der Aufwendung in Höhe von 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wurden die Bruttowerbeaufwendungen sogar noch um 8,7 Prozent bei der Unternehmens-Werbung und um 9,7 Prozent bei den Online-Dienstleistungen erhöht.

Den höchsten Anstieg der Werbeausgaben gab es bei Reise-Gesellschaften und Fremdenverkehr mit 94,6 und 152,6 Prozent. Die Ausgaben der Produktgruppen Mobilnetz und Körperschaften sanken mit 26,5 Prozent und 36,4 Prozent am stärksten.

Top 30 Branchen nach Bruttowerbeaufwendungen in Deutschland

Platz Branche Januar-März in Mio. Euro vs. Vorjahr vs. Vorjahr in %
Gesamt 8.154,295 533,631 7,0
1 Lebensmitteleinzelhandel 583,494 -33,013 -5,4
2 Unternehmens-Werbung 401,946 32,003 8,7
3 Online-Dienstleistungen 356,834 31,683 9,7
4 Handel WB Range 296,534 -71,651 -19,5
5 Möbel + Einrichtung 290,318 112,695 63,4
6 Süßwaren 226,152 17,709 8,5
7 PKW 208,524 -11,335 -5,2
8 Versicherungen 163,850 30,083 22,5
9 Programm- + Firmenwerbung 153,102 34,035 28,6
10 Glücksspiel 117,371 -30,749 -20,8
11 Husten- + Erkältungsmittel 101,398 24,719 32,2
12 Caritative Organisationen 99,999 0,898 0,9
13 FDL Privatkunden 96,681 18,628 23,9
14 Haarpflege 96,300 -5,935 -5,8
15 Körperschaften 94,945 -54,443 -36,4
16 Hotels + Gastronomie 88,504 17,456 24,6
17 Mobilnetz 87,183 -31,399 -26,5
18 Handel Sonstiger 84,580 25,365 42,8
19 Rubriken-Werbung 84,361 21,464 34,1
20 Bau-Stoffe + Bau-Zubehör 82,260 13,899 20,3
21 Bekleidung 78,417 30,265 62,9
22 Mundpflege 77,418 3,485 4,7
23 Kraftfahrzeug-Markt – WB Range 76,727 -12,654 -14,2
24 Film 73,109 19,572 36,6
25 Reise-Gesellschaften 71,368 34,757 94,9
26 Ernährung – WB Range 67,800 25,849 61,6
27 Software 66,185 18,858 39,8
28 Festnetz 64,566 16,623 34,7
29 Gesichtspflege 64,136 -5,094 -7,4
30 Fremdenverkehr 63,652 38,457 152,6
Wertungszeitraum: Januar bis März 2022 / Quelle: Nielsen

Anmerkung: Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Branchen und Segmente und den Werbedruck sind sie dennoch.

Anzeige