Anzeige

Corporate Publishing

„Geo“ erstellt Magazin „Respekt“ für Toom

Foto: Niklas Marc Heinecke

Die Gruner+Jahr-Marke „Geo“ veröffentlicht gemeinsam mit der Baumarktkette Toom ein Nachhaltigkeitsmagazin. Es richte sich in erster Linie an Kund*innen von Toom, aber auch an Mitarbeiter*innen und andere Stakeholder, heißt es in einer Mitteilung. Das Magazin ist bereits die zweite Kooperation der Marke mit einem Unternehmen.

Anzeige

Das Magazin liegt seit dem 16. April deutschlandweit in den mehr als 300 Toom-Märkten aus und ist für einen Euro erhältlich. Der Erlös gehe an den Nabu (Naturschutzbund Deutschland). „Respekt“ soll unter anderem die Themen Energieknappheit, Klimawandel, Artensterben, Umweltverschmutzung und soziale Verantwortung behandeln und journalistisch aufbereiten. Auf 52 Seiten werden dabei auch die Nachhaltigkeitsinitiativen der Baumarkt-Kette vorgestellt sowie verschiedene Servicethemen behandelt. Die Auflage liegt bei 100.000 Exemplaren.

Konzipiert wurde das Magazin im „Geo innolab“. Produziert hat es die Agentur Wildyard, die die Beiträge recherchiert und geschrieben hat und auch für die Gestaltung verantwortlich ist. „Wir erreichen Zielgruppen, die andere Lesegewohnheiten haben als unsere Magazin-Leser*innen“, sagt die verantwortliche Leiterin des „Geo innolab“, Margitta Schulze Lohoff. „‚Respekt‘ ist daher keine Kopie eines klassischen ‚Geo‘. Es ist kompakter, kurzweiliger, hat viele schnelle Leseeinstiege und plakative Infografiken – aber alles in gewohnter ‚Geo‘-Qualität und -Tiefe recherchiert und verifiziert.“

Eine ähnliche Kooperation der renommierten „Geo“-Marke gibt es bereits seit Mai 2021 mit dem Otto-Konzern (MEEDIA berichtete). Die Kooperation mit Toom dürfte eine weitere Verwässerung der Zeitschriftenmarke darstellen.

th

Anzeige