Anzeige

"Journalism Trust Initiative"

GMX und Web.de als vertrauenswürdige Nachrichtenquellen zertifiziert

Thomas Rebbe, Chefredakteur von Web.de und GMX – Foto: United Internet Media (Montage: MEEDIA)

Im Rahmen der „Journalism Trust Initiative“ (JTI) wurden die redaktionellen Angebote von GMX und Web.de als vertrauenswürdige Nachrichtenquellen zertifiziert. Die Einstufung erfolgte unabhängig durch das Beratungsunternehmen Deloitte nach den Standards der Initiative von Reporter ohne Grenzen.

Anzeige

Die Zertifizierung soll die Unterscheidung von vertrauenswürdigen Inhalten und Desinformation ermöglichen. Im vergangenen Jahr haben Web.de und GMX als erste redaktionelle Online-Angebote in Deutschland den mehrstufigen Zertifizierungsprozess der JTI begonnen. Dabei wurden Selbstevaluierungen durchgeführt und die Arbeitsprozesse der Redaktion für Leserinnen und Leser transparent gemacht.

„Web.de und GMX besitzen aufgrund ihrer enormen Reichweite eine hohe Relevanz im Nachrichtenmarkt. Dieser Verantwortung werden wir mit höchsten journalistischen Standards gerecht und setzen uns für Transparenz ein, um das Vertrauen in Qualitätsjournalismus nachhaltig zu stärken“, sagt Thomas Rebbe, Chefredakteur von Web.de und GMX.

Zu den 18 Bereichen, in denen die Webportale die Mindeststandards der JTI erfüllen, gehören etwa Rechenschaftspflichten für journalistische Inhalte, Faktentreue, Offenlegung von Einnahmequellen und Datensammlung sowie Professionalität im Medium. Auch eine Verantwortung für die der Allgemeinheit bereitgestellten Inhalte, Verantwortung für Quellen, Professionalität bei Partnerschaften, eine redaktionelle Zielsetzung, Anforderungen zur Identität des Eigentümers und die Offenlegung des Führungspersonals und seines Standorts gehören dazu.

th

Anzeige