Anzeige

Coworking-Space as a Service

WeWorks drittes Leben

Hipper arbeiten. Die WeWork-Dependance in London – Foto: WeWork

Es gibt kaum ein Startup, das eine ähnliche Aufstiegs-und-Fall-Geschichte hingelegt hat wie WeWork. Die eigentliche Überraschung ist jedoch, wie es beim Coworking-Space-Anbieter, der inzwischen zum Serienphänomen bei Apple TV+ geworden ist, nach dem Fall weiterging. Mittlerweile zeigt sich WeWork erstaunlich widerstandsfähig.

Anzeige

Adam Neumann hatte einen Traum: ein Lebensgefühl zu verkaufen und damit sehr, sehr reich zu werden. Ausgerechnet nach den Wirren der großen Finanzkrise 2009 schien die  Stunde gekommen. Die US-Wirtschaft lag am Boden, die „Gig Economy“ von Selbstständigen und Freiberuflern formierte sich. Was fehlte, war ein flexibler und  gleichzeitig cooler Arbeitsplatz, an dem man gerne Zeit verbrachte.  Freelancer kennen das Problem: Zu Hause zu arbeiten, ist nicht jedermanns Sache – sich gleich aber für einen fixierten Zeitraum ein Büro mit…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige