Anzeige

Audio House

Radiogruppe Regiocast lockt mit neuer Vertriebsmarke mehr Regionalkunden

Franca Wohlfahrt, Chief Sales Officer von Audio House, stellt die Vermarktung für Regionalkunden bei Regiocast auf neue Standbeine – Foto: Regiocast

Die Radiogruppe Regiocast richtet ihre regionale Vermarktung neu aus. Das Unternehmen bündelt die bisherigen regionalen Vermarkter Mach3, MIR – Marketing im Radio, das Vertriebsteam des Rocksenders Radio Bob sowie diverse Regional-büros in einer neuen Unit. Der markante Name: Audio House.

Anzeige

Die neue Vertriebsmarke soll zu einem One-Stop-Shop für Audio-Werbung in der Region werden. „Ob besonders wirtschaftlich mit den bewährten Massenkontakten des Liveradios oder besonders zielgruppenaffin durch datengetriebene, digitale Werbeflächen in Liveradio, Streams oder Podcast: Audio House kuratiert Kontakte unterschiedlichster Angebote und erstellt auf Basis führender Technologien für seine Kunden vernetzte Kampagnen über alle Audiokanäle“, teilt Regiocast mit. Dadurch hätten regionalen Kunden der neuen Vermarktungs-Einheit nun Zugriff auf deutlich mehr und unterschiedliche Inventare als in der Vergangenheit: „Durch die Digitalisierung sind die Regionalmärkte nochmals stärker im Wandel, die Hörer konsumieren mehr und mehr Audioinhalte, die Grenzen entfallen und Hörer empfangen nicht mehr ausschließlich regional verortete Angebote. Somit wollen wir neue Wege einschlagen, größer denken und neue Türen öffnen“, so Franca Wohlfahrt, Chief Sales Officer von Audio House.

Der neue Vermarkter greife in den Regionalmärkten Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern nicht nur auf ein sehr breites Portfolio an Liveradio-, Streaming- und Podcast Angebote der Regiocast-Gruppe mit unter anderem 16 Marken und mehr als 300 Streams und Podcasts zu, sondern auch auf unzählige weitere digitale Angebote sowie auf Angebote internationaler Streamingdienste. Sie alle kennzeichnet, dass sie in der jeweiligen Region gehört und durch den vernetzen Kampagnenansatz der neuen Vermarktungs-Unit Teil der Mediaplanung eines regionalen Werbekunden werden können – und dies mit entsprechendem Geotargeting: „So schaffen wir mit Audio House einen ganzheitlichen Ansatz, ein Dach zur Vernetzung und Vermarktung all dieser Produkte“, so Wohlfahrt.

Anzeige