Anzeige

Kampagne der Woche

#MakeRomanceEqual – Dating-App Bumble hinterfragt den „Romance Gap“

Eine Kampagne mit Fragen, die Frauen sich oft stellen – Foto: Screenshot Kampagnenvideo

Bumble stellt die Ungleichheit in der Dating-Welt in Frage. Die Women-First-Dating-App möchte mit ihrer aktuellen Kampagne „Romance Gap“ das Bewusstsein für den Verhaltensunterschied schärfen. Der Tinder-Konkurrent hat dies in ein Plädoyer für Gleichberechtigung verpackt.

Anzeige

Laut einer von Bumble initiierten Umfrage sagen 85 Prozent der Menschen aus mehreren europäischen Ländern, Gleichberechtigung sei in einer Beziehung aber auch schon beim Dating wichtig. Gleichzeitig meinen 74 Prozent der Menschen, es gebe in romantischen Beziehungen je nach Geschlechtsidentität unterschiedliche Erwartungen. Auf diese Lücke soll die aktuelle Kampagne aufmerksam machen. Im Zentrum der Kommunikation steht ein 90-sekündiges Video, in dem ganz unterschiedliche Frauen aus aller Welt erzählen, welche Ungleichheiten in Beziehungen und beim Dating sie erfahren haben. Nun wäre……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige