Anzeige

Product as a Service

Der Sportartikler Decathlon flirtet mit Abo-Modellen

Decathlon Aufmacher

Reparatur statt Neukauf? Abo statt Eigentum? Bei Decathlon fragt man sich, ob die Kunden das mittragen – Foto: Imago

Der Sportartikelhersteller und Händler Decathlon macht sich Gedanken, wie Abo-Modelle den Kauf von Produkten ersetzen können. Das Konzept Product as a Service wird gerade in vielen Branchen zum neuen Mantra. Aber geht die Kundschaft mit?

Anzeige

Warum fühlt es sich so unterschiedlich an, wenn man für 100 Euro Benzin an der Tankstelle kauft oder wenn 100 Euro für die monatliche Stromrechnung vom Konto abgebucht werden? Diese Frage stellt der Verhaltensforscher Dan Ariely seinen Studenten, wenn er ihnen erklären will, welche psychologischen Faktoren Preissensibilität beeinflussen. In beiden Fällen handelt es sich um Energie und in beiden Fällen sind es leidlich unverzichtbare Alltagskosten. Rationale ökonomische Wesen sollten beide Fällen ähnlich wahrnehmen. Tun sie aber nicht. Arielys Erklärung: „An……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige