Anzeige

Games-Branche

Flexion Mobile übernimmt Influencer-Agentur Audiencly

(vl.n.r.) Andre Kuschel (Audiencly Shareholder) Jens Lauritzson (CEO Flexion), Adrian Kotowski (CEO Audiencely), Michael Schmidt (CMO Audiencely), Per Lauritzson (COO Flexion) – Foto: Audiencly

Das Londoner Technologie-Unternehmen Flexion Mobile übernimmt für knapp zehn Millionen Euro die Düsseldorfer Influencer Agentur Audiencly. Die Agentur hat sich auf die Games-Branche spezialisiert.

Anzeige

Die Audiencly-Gründer Adrian Kotowski, CEO, und Michael Schmidt, CMO, werden die Agentur weiterhin führen und die weitere Expansion als Teil der Flexion-Gruppe leiten. Audiencly wurde 2018 gegründet und hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk von über 5.000 Influencern aufgebaut. Zu den Kunden der Agentur zählen u.a. Tencent, Social Point und NetEase.

Flexion wurde 2007 gegründet und ist ein Technologieunternehmen, das an der Nasdaq First North notiert ist und eine Vertriebsplattform für Publisher von Android-Spielen bietet. „Dies ist eine bahnbrechende Übernahme für Flexion und unser erster Schritt in einen größeren Markt mit einem breiteren Service für Spieleentwickler“, sagt Jens Lauritzson, CEO von Flexion. „Die Integration von Influencer Marketing ist eine riesige Chance, weil sie ein wirklich einzigartiges Angebot für Entwickler schafft, um ihre Einnahmen und Nutzerzahlen zu steigern.“

Adrian Kotowski, CEO von Audiencly, fügt hinzu: „Wir haben Audiencly mit einem Fokus auf unsere Gaming-Kunden und ihre individuellen Bedürfnisse aufgebaut. Audienclys Kampagnen- und Creator-zentrierter Ansatz für Gaming-Marken hat einen starken Einfluss auf die Nutzer-Akquise und ergänzt effizient andere Kanäle zur Kundengewinnung.“

swi

Anzeige