Anzeige

Nielsen-Zahlen

Höhere Werbeaufwendungen für Husten- und Erkältungsmittel

Foto: IMAGO

Im Februar 2022 hat sich in der Reihenfolge der Werbungtreibenden und der Produktgruppen nach Brutto-Werbeinvestitionen wenig geändert. Lebensmittel und Einrichtungsgegenstände führen weiterhin die Liste an. Jahreszeitenbedingt steigen die Erkältungsarzneien in das Ranking mit ein.

Anzeige

Das Schwalbacher Unternehmen Procter & Gamble bleibt auch weiterhin an der Spitze der Werbungtreibenden Unternehmen gerankt nach Brutto-Werbeausgaben. Im Februar gab der Konsumgüterkonzern in Deutschland 88,897 Millionen Euro brutto für Werbung aus. Die Summe der bisherigen Werbeinvestitionen 2022 steigt somit auf 174,655 Millionen Euro, 11 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Höhere Investitionen als im Jahr zuvor gab es hingegen bei Ferrero. Mit Brutto-Werbeaufwendungen in Höhe von 88,266 Millionen Euro in den ersten beiden Monaten des Jahres 2022 gab der italienische Süßwarenhersteller 39,4 Prozent mehr aus als im Januar und Februar 2021. Den höchsten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete Telefonica Germany mit einem Plus von 356 Prozent gegenüber 2021.

Ebenfalls unverändert an erster Stelle steht die Lebensmittelbrache im Ranking der einzelnen Produktgruppen mit einem Anteil an den gesamten Brutto-Werbeinvestitionen von 7,5 Prozent. In den ersten beiden Monaten 2022 wurden 387,119 Millionen Euro für Werbung im Lebensmitteleinzelhandel investiert, ein Anstieg von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Unternehmens-Werbung folgt direkt dahinter mit Ausgaben von 239,238 Millionen und einem Anstieg von 5,4 Prozent. Die Produktgruppe Möbel + Einrichtung legte mit 192,758 Millionen Euro im Januar und Februar 2022 gegenüber dem Vorjahr am meisten zu. Um 169,4 Prozent stiegen die Werbeausgaben. Der Anteil an den gesamten Brutto-Werbeaufwendungen in Deutschland lag bei 3,8 Prozent. Die einzigen rückläufig Zahlen lieferte die Produktgruppe Handel-WB Range. Um 14,4 Prozent sanken die Werbeaufwendungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Neu im Ranking vom Februar 2022 ist die Produktgruppe Husten- und Erkältungsmittel mit Werbeinvestitionen von 73,723 Millionen – ein Plus von 17,6 Prozent gegenüber 2021.

Die zehn größten Branchen in Sachen Brutto-Werbeinvestitionen im Februar 2022 laut Nielsen:

Produktgruppe YTD – in 1.000 € Anteil in % Veränd. Vorjahr kum in %
Lebensmitteleinzelhandel  387,119 7,5 3,5
Unternehmens-Werbung  239,238 4,7 5,4
Online-Dienstleistungen  235,642 4,6 2,8
Möbel + Einrichtung  192,758 3,8 169,4
Handel-WB Range- 190,391 3,7 -14,4
Süßwaren 138,059 2,7 13,9
Pkw 133,480 2,6 37,5
Versicherungen 112,100 2,2 21,5
Programm- und Firmenwerbung 105,099 2 47,4
Husten- und Erkältungsmittel 73,723 1,4 17,6
Quelle: Nielsen

Anmerkung: Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Branchen und Segmente und den Werbedruck sind sie dennoch.

Anzeige