Anzeige

Neue Kategorie B2B

Gerety Awards verlängern und Einreichungsfrist

Der einzige Kreativpreis, bei dem ausschließlich Frauen in der Jury sitzen – Foto: Gerety Awards

Die Gerety Awards, haben ihre Einreichungsfrist bis zum 15. April 2022 verlängert. Außerdem wurde eine neue B2B-Kategorie etabliert.

Anzeige

Wie viele andere Kreativpreise, haben die Gerety Awards nun auch die Verlängerung ihrer Einreichungsfrist angekündigt. Die Veranstalter akzeptieren die Teilnahme an dem weltweit einzigen Award, in dem ausschließlich Frauen in der Jury sitzen, bis zum 15. April.

Außerdem haben die Gerety Awards für dieses Jahr B2B als neue Kategorie angekündigt. Hier soll die Kreativität von Werbung ausgezeichnet werden, die sich an Unternehmen richtet. „B2B-Marketing als das ungeliebte Stiefkind der kreativen Werbung zu behandeln, gehört der Vergangenheit an. Die Erkenntnis, dass wir in einer globalisierten Welt leben, in der Unternehmen Beziehungen zu Partnern auf der ganzen Welt aufbauen müssen, eröffnet ein riesiges Feld an kreativen Möglichkeiten. Vor allem wenn es darum geht, echte Nischenzielgruppen anzusprechen, sind die Kreativen gefordert, neue Wege der Kommunikation zu finden. Und das Klischee, dass B2B-Werbung nüchtern und langweilig ist, ist passé: Unternehmen sind Menschen. Sie lesen Ihr Material. Also seien Sie nett, überraschend und kreativ“, erklärt Jury-Mitglied und Gründerin/CCO von Dodo Österreich, Katharina Maun.

B2B und B2C werden gleich behandelt

Unterteilt ist die B2B-Kategorien in dieselben Cuts wie die B2C-Kategorie. Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage der in den einzelnen Cuts eingegangenen Beiträge, unabhängig vom Medium. Einzige Ausnahme sind die Craft-Kategorien, in denen einzig das Handwerk in die Bewertung einfließt.

Die Gerety-Shortlist sowie die Agentur und die Produktionsfirma des Jahres nach Land werden, zusammen mit Live-Jury-Insight-Panels in Partnerschaft mit führenden Werbezeitschriften – zu denen auch MEEDIA gehört – im Juni bekannt gegeben.

Wer einen Gerety-Award gewinnt, erhält Punkte für wichtige Rankings, darunter das renommierte World Creative Ranking. Die bisherigen Gewinner spiegeln die Ergebnisse anderer großer Preisverleihungen wider, mit einem wichtigen Unterschied: Ein Gerety-Gewinner zu sein ist ein Beweis dafür, dass die Arbeit bei einem weiblichen Publikum Anklang findet.

Seinen Namen verdankt der Award übrigens Francis Gerety. Die Copywriterin pägte 1948 den Slogan „A diamond is forever“.

Anzeige