Anzeige

RMS-Chefin Marianne Bullwinkel

Wie wollen Sie den Verlust durch die Regiocast kompensieren, Frau Bullwinkel?

RMS-Chefin Marianne Bullwinkel – Foto: Christina Körte

Viele Medienhäuser liebäugeln mit einem gattungsübergreifenden Supervermarkter. RMS-Chefin Marianne Bullwinkel hält dies für den falschen Weg. Im Interview spricht sie zudem darüber, wie sie mit der Abwanderung der Regiocast umgeht.

Anzeige

Bei der RMS herrscht auf Aufbruchstimmung – zumindest räumlich. Der größte private Radiovermarkter ist vor wenigen Monaten innerhalb Hamburgs umgezogen und hat neue Büros in der Medienfabrik Kampnagel gefunden. Doch die Räume sind noch verwaist. Bis zum 20. März folgt RMS-Chefin Marianne Bullwinkel den gesetzlichen Vorgaben des Bundes, die eine Home-Office-Pflicht vorsehen. Ist die Frist abgelaufen, sollen mehr als 140 Mitarbeiter an ihrem neuen Arbeitsplatz in der Elbmetropole Platz nehmen. Ein Open-Spaces-Konzept sollen helfen, dass sich die RMS-Chefin mit den Mitarbeiter……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige