Anzeige

Neuer Geschäftsführer bei Pilot Stuttgart

Marcus Koch: Die Rückkehr von Mr. Retail Media

Marcus Koch

Marcus Koch bringt langjährige Performance-Erfahrung bei Pilot Stuttgart ein – Foto: Pilot

Der ehemalige Geschäftsführer der redblue Marketing GmbH soll den Standort Stuttgart für die Mediaagentur ausbauen. Koch steht für einen Technologie-agnostischen Ansatz mit klarem Blick auf Performance.

Anzeige

Wenn einer weiß, wie man Marketing-Kanäle ausbalanciert, dann Marcus Koch. Der Oberschwabe – und das ist nicht ökonomisch, sondern regional gemeint – ging durch das Stahlbad MediaSaturn. Im traditionell margenschwachen Technikhandel ist nur wenig Raum für Branding. Jede Maßnahme muss mit klaren Leistungswerten assoziiert sein. Klassische Kanäle, wie den Handzettel, schaltet man nicht mal eben so ab, nur weil er nicht digital ist.  „Wenn man in einen MediaMarkt reinläuft und da klebt ein Aufkleber von Sony. Da ist nichts Zufall. Manchmal verdient man mit dem Handzettel sogar Geld“, sagte Koch letzten Sommer im Gespräch mit MEEDIA.

Dennoch ist der Fokus von Marcus Koch klar digital. 15 Jahre lang führte er am Bodensee seine eigene Agentur, Goldbach Interactive. Das Geschäft war stark Performance-getrieben. Dabei verzweifelte er immer wieder an der Unbeweglichkeit klassischer Unternehmen. Koch sprüht vor Energie, das lässt ihn gelegentlich ungeduldig werden, wenn die Dinge nicht voran gehen. Auf die Frage, warum es in Retail Media nicht schneller voran geht, antwortete Koch: „Im Moment geht es erst Mal darum zu wissen, wo welche Gelder überhaupt hinfließen. Es gibt 300 bis 400 unterschiedliche Varianten des Werbekostenzuschusses.“

Während dieses Spannungsfeld im Konzern manch problematischen Konfliktherd öffnet, kann es im Agenturgeschäft helfen, Kunden schnell vorwärts zu bringen. Und dank der Erfahrungen im Handel kann Koch technologie-agnostisch auf die ganze Breite verfügbarer Kanäle schauen. Was funktioniert wird gemacht. Egal ob im Targeting, Digital out of Home oder Retail Media. Kristian Meinken, Geschäftsführer der Pilot-Gruppe freut sich: „Mit Marcus Koch gewinnen wir einen Digital-Experten der ersten Stunde, der zahlreiche Unternehmen bei der Transformation vom klassischen Marketing hin zu einem Daten- und Performance-orientierten Marketing begleitet hat.“

Und für Koch steht die komplexe Kundenstruktur in der Schwabenmetropole im Vordergrund: „Der Standort Stuttgart zeichnet sich zudem durch eine außergewöhnliche Kundenstruktur mit vielen langjährigen Mandaten und zahlreichen ‚Hidden Champions‘ aus, die sich mitten in der digitalen Transformation befinden. Es ist also definitiv eine sehr spannende Aufgabe, die mich erwartet.“

Und nicht zuletzt ist von Stuttgart aus Kochs geliebter Heimat Konstanz in maximal einer Stunde zu erreichen.  Koch ist bekennender Auto-Fan.

Anzeige