Anzeige

Nachrichten, Abos und Reichweite

Zuwachs in der Führung bei „Heise Online“

Tobias Knaack, Hannah Monderkamp und Martin Fischer sind Teil der neue Führungsriege bei "Heise Online"

Tobias Knaack, Hannah Monderkamp und Martin Fischer (v.l.nr.) sind Teil der neue Führungsriege bei "Heise Online" – Foto: "Heise Online"

Das deutschsprachige Tech-Medium aus Hannover, „Heise Online“, baut die Führungsriege aus. Tobias Knaack kommt von der „Südwest-Presse“ und unterstützt die Chefredaktion, Martin Fischer rückt intern auf und Hannah Monderkamp stößt von der „Rheinischen Post“ zur die Spitze des Redaktionsteams.

Anzeige

Knaack übernimmt zum 1. April die Stelle des stellvertretenden Chefredakteurs Nachrichten. Er folgt damit auf den langjährigen Newsroom-Chef Jürgen Kuri, der nach über zwei Jahrzehnten Ende 2022 in den Ruhestand geht. Knaack war vorher bei der „Südwest-Presse“ unter anderem als Leiter der Online-Redaktion und als Redakteur in der Landespolitik tätig. Zuletzt verantwortete der 37-Jährige das SEO- und Nachrichtenteam bei der Neuen Pressegesellschaft mbH, die Inhalte für die Portale der „Südwest Presse“, „Märkischen Oderzeitung“ und „Lausitzer Rundschau“ produziert. „Ich freue mich sehr, als stellvertretender Chefredakteur das Nachrichtengeschäft von ‚Heise Online‘ gemeinsam mit dem Newsroom-Team weiterzuentwickeln“, sagt der gebürtige Hamburger.

Mit Martin Fischer ist bereits seit 2008 im Verlag tätig. Der 39-Jährige übernimmt die Position des stellvertretenden Chefredakteurs bei „Heise Online“ mit Fokus auf das Abogeschäft heise+ und langlebige Inhalte, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Der studierte Medien- und Politikwissenschaftler war zuvor als leitender Redakteur bei „Heise online“ für die Steuerung der digitalen Abos zuständig. „Qualitativ hochwertige, relevante Inhalte sind das Fundament unseres kostenpflichtigen und freien Angebots. Diese Inhalte müssen zum passenden Zeitpunkt erscheinen und auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten sein, um neue Leser zu gewinnen und bestehende zu halten“, sagt Fischer.

Hannah Monderkamp soll als Managing Editor New Media den Reichweitenausbau bei „Heise Online“ auf externen Plattformen und die Ansprache neuer Zielgruppen verantworten. Die Position wurde neu geschaffen. Die 29-Jährige kommt von der Rheinischen Post, wo sie als Leiterin Audience Development tätig war. Zuvor arbeitete sie als Social-Media-Analystin, später war sie Chefin vom Dienst Inhaltemarketing im Digitalabo-Projekt bei der „Rheinischen Post“. „Technik, IT und Digitalisierung sind Themen, um die heute wirklich niemand mehr herumkommt. ‚Heise‘ leistet hier seit jeher Pionierarbeit“, so Monderkamp. „Ich freue mich sehr darauf, neue Zielgruppen für einen Bereich zu erschließen, der mich schon immer persönlich fasziniert und begeistert.“

Volker Zota, Chefredakteur von „Heise Online“, sagt zu den neuen Personalien: „In den vergangenen Monaten haben wir bereits in noch mehr Fachkompetenz investiert und weitere Stellen in der Redaktion geschaffen. Für die Führungsriege konnten wir jetzt erstklassige Persönlichkeiten gewinnen, die sowohl viel Expertise als auch jede Menge Leidenschaft mitbringen – das freut uns sehr. Alle drei brennen für IT-Themen, den Journalismus und für New Media. Gemeinsam mit ihnen wollen wir die Weichen auf weiteres Wachstum stellen und unsere Position als das führende deutsche IT-Leitmedium ausbauen.“

Anzeige