Anzeige

Internationaler Austausch

Anette Dowideit koordiniert die Investigation bei „Welt“

Foto: Axel Springer/Martin U.K. Lengemann

Anette Dowideit wird bei „Welt“ Koordinatorin für Investigation. In der neu geschaffenen Position soll sie den internationalen Austausch bei Rechercheprojekten organisieren.

Anzeige

Die 43-Jährige arbeitet bereits seit 2004 für „Welt“, unter anderem als USA-Korrespondentin in New York und Wirtschaftsreporterin in Frankfurt am Main. In ihrer neuen Funktion verbindet sie die deutschsprachigen Rechercheteams mit den internationalen Angeboten von Axel Springer, also „Politico“, „Politico Europe“ und „Business Insider“.

„Anette Dowideit ist eine fantastische Reporterin mit einem feinen Gespür für kritische Reportagen. Mit ihrer internationalen Erfahrung ist sie darüber hinaus genau die Richtige, um die Zusammenarbeit mit den internationalen Medien von Axel Springer auszubauen“, so Ulf Poschardt, Chefredakteur der „Welt“-Gruppe und Sprecher der Geschäftsführung der WeltN24 GmbH über Dowideits erweitertes Aufgabenprofil.

Neben ihrer neuen Rolle als Koordinatorin für Investigation wird Dowideit außerdem Leiterin des Titelthema-Ressorts bei der „Welt am Sonntag“. Das „Welt“-Ressort Investigation und Reportage verantwortet sie bereits seit 2020.

th

Anzeige