Anzeige

Axel Springer abgelöst

DPA ist der neue Partner für Facebook News in Deutschland

Foto: Logo meta und dpa

Nachdem Axel Springer das Mandat für Facebook News an Meta zurückgegeben hat, übernimmt jetzt die Deutsche Presse-Agentur die Kuratierung der journalistischen Nachrichten auf dem sozialen Netzwerk. Wie Meta mitteilt, passiert das ab dem 1. April.

Anzeige

Mit dem neuen Vertragspartner wird Axel Springers Upday als Dienstleister abgelöst. Der Nachrichtenaggregator war seit dem Start des News-Angebots hierzulande im Mai 2021 für die Auswahl und Pflege der Inhalte von über 100 Medienmarken und Unternehmen auf dem journalistischen Angebot des Sozialen Netzwerks verantwortlich. Nach anhaltender Kritik an Springer – der Verlag war via Upday für die Kuratierung zuständig, gleichzeitig aber mit „Welt“, „Bild“, „Business Insider“ und weiteren Marken Contentpartner – kündigte CEO Mathias Döpfner im September schließlich an, das Mandat zurückzugeben.

Nach einem Ausschreibungsverfahren übernimmt jetzt ein Kuratierungsteam aus Redakteuren der DPA die Auswahl der Inhalte, die laut Mitteilung nach journalistischen Kriterien erfolgen und den Richtlinien von Meta folgen soll. Dem Social Network selbst obliegt die Aufsicht des Teams. 

„Wir freuen uns, dass wir für Facebook News künftig einen Service erbringen können, für den die DPA als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Medien prädestiniert ist,“ sagt Peter Kropsch, Vorsitzender der DPA-Geschäftsführung. Weiter erklärt er: „Als unabhängige Nachrichtenagentur im Eigentum der Medien weisen wir alle Eigenschaften auf, die bei diesem Auftrag gefordert sind. Neutralität und der sekundenaktuelle Überblick über die globale Nachrichtenlage sind zwei davon.“   

Zusammenarbeit von Meta und DPA im Factchecking-Bereich

Die DPA und Meta arbeiten bereits längere Zeit zusammen. Die Nachrichtenagentur ist seit März 2019 einer von mehreren Partnern im deutschen Factchecking-Programm – dabei geht es darum gegen Fake News auf den Sozialen Netzwerken vorzugehen. Seit Mai 2020 übernimmt die DPA diese Rolle auch für Österreich und die Schweiz.

Welche Ziele verfolgt Meta mit Facebook News? Ein MEEDIA-Interview mit Jesper Doub, Director of News Partnerships EMEA.

Engere Zusammenarbeit mit Meta und Axel Springer angekündigt

Bei Upday bedankt man sich für die Zusammenarbeit, die „maßgeblich zu einem guten Start von Facebook News im deutschen Markt beigetragen“ habe. Auch Axel Springer kommentiert die Neuvergabe: „Der Wechsel in der Kuratierung von Facebook News ist eine lokale Entscheidung, die nur Facebook News in Deutschland betrifft.“ Für Großbritannien hält der Verlag via Upday weiterhin das Meta-Mandat. Auch an anderer Stelle arbeiten Upday und Meta weiterhin zusammen. Der Aggregator wird laut Springer „weiterhin die Klima- und COVID-19 Informationszentren von Facebook kuratieren.“ An der globalen Partnerschaft von Axel Springer und Facebook ändere sich nichts, bei Axel Springer kündigt man bereits eine weitere engere Zusammenarbeit an, unter anderem mit Blick auf den Neuerwerb „Politico“: „Wir werden mit Facebook die  bestehenden Aktivitäten verstärken und neue Initiativen gemeinsam aufbauen, u.a. auch für ‚Politico'“.

Facebook News startete im Mai 2021 in Deutschland. MEEDIA hat die teilnehmenden Verlage zu den Details der Kooperation gefragt. 

ts

Anzeige