Anzeige

Neben Susanne Knaul

Silke Mertins wird Co-Leiterin des Meinungs-Ressorts der „Taz“

Silke Mertins – Foto: Taz/Bernhard Ludewig

Silke Mertins wird neue Co-Leiterin des Meinungsressorts der „Taz“. Sie löst Stefan Reinecke ab, der nach einem Jahr in dieser Position wieder als Autor im Parlamentsbüro der Tageszeitung arbeiten wird. Mertins führt das Ressort ab dem 15. Februar an der Seite von Susanne Knaul.

Anzeige

Mertins ist schon seit 2016 in der Meinungsredaktion der „Taz“ tätig. Zuvor war sie Israel-Korrespondentin und Tagesthema-Redakteurin. Angefangen hatte sie bei der Hamburger Ausgabe der Berliner Zeitung im Jahr 1995.

„Wir sind froh, Silke Mertins für diese Führungsposition gewonnen zu haben“, sagt Chefredakteurin Ulrike Winkelmann. „Das Ressort ist klein. Aber in einer so meinungsfreudigen Redaktion wie der ‚Taz‘ ist es umso wichtiger, dass jemand mit dem klaren, unbestechlichen Blick einer Silke Mertins das Profil der Zeitung zu schärfen hilft.“

Das Meinungsressort der „Taz“ publiziert täglich vier bis fünf Kommentare sowie tägliche und wöchentliche Debatten und Essays.

th

Anzeige