Anzeige

Discounter-Werbung

Penny launcht Stop-Motion-Klima-Kampagne

Keyvisual – Grafik: Serviceplan

Penny wirbt 2022 für den Klimaschutz. Unter dem Claim „Klimaleicht mit Penny“ fällt heute der Startschuss für die Jahreskampagne des Discounters.

Anzeige

Gestartet wird mit einem in Handarbeit produzierten und mit Stop-Motion-Sequenzen gespickten Film, der im TV und in den sozialen Medien ausgestrahlt wird. In dem Spot ruft Penny dazu auf, auch beim Einkauf einen wertvollen Beitrag für mehr Klimaschutz zu leisten.

Im Mittelpunkt des Films steht ein kleines Mädchen, für das sich, gezogen von einem Luftballon, über den Supermarktregalen eine wundersame „Welt in der Welt“ öffnet. In ihr sind Natur und Personen – seien es schneebedeckte Berge, die Apfelbäuerin oder der Bär im Fluss – liebevoll und aufwändig von Hand aus echtem Papier gefertigt. In einer Kombination aus klassischer Stop-Motion-Technik und modernen Motion-Control-Verfahren für die Kamera wurden sie einzelbildweise animiert und zum Leben erweckt. Parallel zu ihrer Reise mit dem Luftballon ist die Stimme der Protagonistin zu hören, die dazu aufruft, auch wenn Klimaschutz nicht einfach ist, auf die kleinen Dinge zu achten, wie regionales und saisonales Obst und Gemüse zu kaufen, unverpackte Produkte oder smarte Verpackungslösungen zu bevorzugen und hin und wieder auf Fleisch zu verzichten.

TVC

„Klimaschutz ist komplex, aber die kleinen Dinge helfen viel mehr, als wir im ersten Moment oft glauben“, so Christoph Everke, Kreativgeschäftsführer von Serviceplan Campaign. „Im Film zur Penny-Klimakampagne war es uns deshalb auch ein Anliegen, Leichtigkeit zu kommunizieren, was sich auch im visuellen Kernelement des Luftballons wiederfindet. Wir sprechen über im Alltag gut umsetzbare Lösungen und vermitteln Motivation statt den Zeigefinger zu erheben.“ Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland der Rewe Group und COO Penny: „Klimaschutz ist die wichtigste Herausforderung unserer Zeit. Wir setzen deswegen unseren klimaschutzorientierten Weg im Engagement gegen die globale Erderwärmung konsequent fort und verpflichten uns, entlang der vorgelagerten Wertschöpfungsketten unserer Eigenmarkenprodukte die Treibhausgasemissionen bis Ende 2030 mit einem absoluten Reduktionsziel um 15 Prozent im Vergleich zu 2019 zu senken. Bis zum Jahr 2040 wollen wir auf Unternehmensebene klimaneutral werden. Mit der Kampagne wollen wir unseren Kunden zeigen, wie klimaleicht es ist, sich jeden Tag bequem beim Einkauf für das Klima zu engagieren.“

Der Kampagnenfilm ist in einem 25-Sekunden-Cut ab heute bundesweit im TV zu sehen, sowie in der Langversion auf den YouTube-, Facebook- und Instagram-Kanälen von Penny. Begleitet wird der Film von weiteren Social-Media-Kampagnen-Assets, TV-Spots zu den Food-for-Future-Aktionsprodukten sowie Printprodukten in den Penny Märkten. Eine eigens geschaffene  Kampagnenseite soll über das gesamte Jahr als Informationshub dienen. Im Sommer werden weitere Kampagnenflights folgen.

Credits:
Auftraggeber: Penny, Köln, verantwortlich: Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland Rewe Group/COO Penny), Marcus Haus (Bereichsleiter Marketing); Agentur: Serviceplan Campaign, München, Moritz Dornig, Matthias Schuster (Creative Director), Holger Roth (Art Director), Ralph Merettig, Silvia Kirchknopf (Kreation), Kevin Ratnayaka (Junior Copywriter), Florian Joester (Trainee Copywriter), Vivien Katholing (Junior Art Director), Philipp Elsner (Grafiker), Elena Sorokova (Art Director), Jorge Ruscalleda Nino, Linda Hettinger (Experience Concepter), Andrea Kutscheid (Management Supervisor), Alexander Mankel, Alexander Adeli (Senior Account Manager), Marina Ludwig (Account Director), Frederike Striegel (Kundenberaterin); Filmproduktion: Neverest, München, Sinem Sakaoglu (Regie), Aisha Blackwell (Executive Producer); e+p Films, München, Uli Reuter (Executive Producer), Andreas Heidenreich (Producer)

Anzeige