Anzeige

Claus-Dietrich Lahrs über die Modemarke S. Oliver

Wie S. Oliver mit den Corona-Folgen klarkommen will

S. Oliver-Chef Claus-Dietrich Lahrs – Foto: S. Oliver

Wie viele andere Modemarken auch erlebt S. Oliver gerade – nicht zuletzt wegen Corona – schwere Zeiten. Der Umsatz sinkt, Verkaufspersonal ist rar. Umso schwerer hat es Geschäftsführer Claus-Dietrich Lahrs, der Ende 2019 sein Amt antrat mit dem Ziel, bis 2024 den Umsatz auf 2,5 Milliarden Euro zu verdoppeln. Das kann er vergessen. Realisiert aber hat er einen Markenrelaunch.

Anzeige

Claus-Dietrich Lahrs ist als Geschäftsführer bei der S. Oliver Group angetreten, um den Umsatz binnen fünf Jahren auf 2,5 Milliarden Euro zu verdoppeln. Corona aber hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn der Umsatz sinkt, 2020 um 21 Prozent. Auch dem Firmengründer Bernd Freier geht das gegen den Strich, denn der hatte den in der Luxusindustrie beruflich groß gewordenen Lahrs geholt, um sein Lebenswerk möglichst teuer eventuell verkaufen zu können. MEEDIA sprach mit Lahrs über den Markenrelaunch, über……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige