Anzeige

Corona-Pandemie

BVG setzt bei Impfkampagne auf GUD.Berlin

Die neue Kampagne der BVG wird unterstützt von GUB.berlin. Foto: BVG

Gelb sieht schwarz: Um für mehr Impfbereitschaft zu werben, startete die BVG eine eigene Kampagne mithilfe der Agentur GUD.Berlin. Im Einsatz sind sogar eigene Impfbusse.

Anzeige

„Damit Berlin wieder bunt wird“: Mit diesem Slogan wirbt das Berliner Verkehrsunternehmen für eine höhere Impfquote, da vom bunten Treiben der Stadt aufgrund von Corona-Maßnahmen aktuell nichts zu spüren ist. So wurde das BVG-Herz, das sonst in einem strahlenden gelb erscheint, kurzerhand schwarz gefärbt. Die gesamte Kampagne erscheint also in einem ungewöhnlichen Schwarz-Weiß-Look. 

Begleitet wird der Werbeauftritt mit einem Impfangebot der BVG: den BVG-Impfbussen. Vom 20. bis 23. Dezember können sich alle Berliner*innen in den natürlich ebenfalls schwarzen Bussen impfen lassen, sofern sie einen Termin bei der Online-Plattform Doctolib gebucht haben (genaue Daten s. unten). Mit der Kampagne und dem Impfbus wollen die Berliner Verkehrsbetriebe einen wichtigen Beitrag leisten und den Weg heraus aus der Pandemie beschleunigen.

Geimpft wird an folgenden Tage jeweils von 8 bis 17 Uhr:

  • 20.12. Betriebshof Lichtenberg
  • 21.12. Betriebshof Indira-Gandhi-Straße
  • 22.12. Betriebshof Müllerstraße
  • 23.12. Betriebshof Cicerostraße

amx

Anzeige