Anzeige

Digital-Magazin

Heise Medien übernimmt „T3N“

Jörg Mugke, "T3N"-Geschäftsführer, Tobias Schäffer, "T3N"-CRO und Mitglied der Geschäftsleitung, Ansgar Heise, geschäftsführender Gesellschafter Heise Gruppe, Andreas Lenz, t3n-Gründer & Ex-CEO und Jan Christe, "T3N"-Gründer und Management-Advisor (v.l.) – Foto: Daniel George

Heise Medien hat die Yeebase Media GmbH zu 100 Prozent übernommen. Yeebase gibt vor allem das Magazin „T3N“ heraus. Das Magazin ist mittlerweile 15 Jahre alt.

Anzeige

„’T3N‘ ist ein echter Herzenspartner von uns. Andreas Lenz, Jan Christe und ich kennen und schätzen uns schon sehr lange. Unsere Beziehung ist geprägt vom gegenseitigen Respekt für unsere Marken und sie geht weit über das geschäftliche Miteinander hinaus”, sagt Ansgar Heise, geschäftsführender Gesellschafter der Heise Gruppe. Sowohl „T3N“ als auch Heise Medien sollen eigenständige Unternehmen mit eigenen Markenauftritten bleiben. Am Standort, dem Mitarbeiterstamm und der Unternehmensführung von „T3N“ soll sich nichts ändern.

Die bisherigen t3n-Gesellschafter Andreas Lenz, Jan Christe und der vor wenigen Wochen verstorbene Björn Assmann hatten den Verkauf intensiv vorbereitet und mit einer ganzen Reihe von „hochkarätigen potenziellen Partnern“ gesprochen, heißt es. Bei Heise erscheinen eine ganze Reihe von Computer- und Tech-Medien wie „C’T“, „iX“ oder „Heise Online“.

„T3N“ sitzt, wie der Heise Verlag, in Hannover.

swi

Anzeige