Anzeige

Globaler Media-Etat

Dolce & Gabbana vertraut auf Havas Media Group

Dolce & Gabbana Fashion Show – Foto: Havas

Nach einem internationalen Pitch, begleitet von Ebiquity Italien, entscheidet sich die Luxusmarke Dolce & Gabbana für die Havas Media Group als neue globale Mediaagentur. Die neue Partnerschaft deckt nach Agenturangaben über zwanzig der globalen Märkte von Dolce & Gabbana ab, darunter die Vereinigten Staaten, Italien, Deutschland, Russland, Spanien, Großbritannien und der Nahe Osten.

Anzeige

Die Mediastrategie, -planung, -koordination sowie die digitale Aktivierung für die wichtigsten europäischen Märkte werden zukünftig von einem zentralisierten Team der Havas Media Group Italien geleitet. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Dolce & Gabbana, einer Marke, die für ihre Kreativität, Kühnheit und Innovation verehrt wird – alles Dinge, für die wir bei der Havas Media Group gleichermaßen leidenschaftlich arbeiten“, sagte Stefano Spadini, CEO der Havas Media Group Italien.

Bisher arbeitete Dolce & Gabbana – das Unternehmen hinter der Marke heißt ebenfalls so und hat seine Zentrale in Mailand – international mit der Dentsu-Holding (je nach Land mit den zu Dentsu gehörenden Networks Carat oder Vizeum). Eine Ausnahme bildete Spanien, hier lag der Account bereits bei der Havas Media Group, die Teil des französischen Entertainmentkonzerns Vivendi ist.

Dolce & Gabbana stellt Kleidung und Accessoires für Damen, Herren und Kinder sowie Schmuck, Uhren, Beauty- und Home-Kollektionen im Luxussegment her.  Wie Dolce & Gabbana NFTs einsetzt, darüber haben wir hier berichtet.

rk

Anzeige