Anzeige

Merkel kommt nach Hause

Ikea weiß, was die Kanzlerin nach ihrer Amtszeit macht

Angela Merkel in ihrem letzten Podcast als Kanzlerin

Angela Merkel verabschiedet sich aus ihrem Amt. Was macht die Kanzlerin jetzt? Ikea hat da eine Idee – – Foto: Imago

Nach 30 Jahren im Bundestag und 16 Jahren als Kanzlerin verabschiedet sich Angela Merkel aus der Politik. Ein Ereignis, das auch Marken nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Ikea weiß schon, wonach der Kanzlerin der Sinn nach der Politik steht.

Anzeige

Und jetzt? Kanzlerin Angela Merkel scheidet am Mittwoch aus dem Amt, Olaf Scholz wird nach der Wahl im Bundestag als neuer Kanzler vereidigt. Eine Ära von 16 Jahren geht zu Ende, etwas Neues startet. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie geht es weiter für die Kanzlerin, also für die Ex-Kanzlerin? Eine Frage, die nicht nur die Hauptstadtpresse und das Feuilleton beschäftigt. Auch auf Markenseite macht man sich Gedanken zum Abschied von Angela Merkel. Etwa bei Ikea und Thjnk Berlin. Eine Antwort hat man auch gefunden. Sie lautet: Nichts. Angela Merkel macht einfach mal nichts. Also, wenn man das Sitzen in einem Sessel als „nichts“ bezeichnen möchte.

Dass Agentur und Einrichtungskette in der Prognose gar nicht so falsch liegen, zeigt eine Episode aus diesem Jahr. Bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde an der Johns-Hopkins-Universität im Juli wurde Merkel gefragt, was sie eigentlich nach ihrer Amtszeit vorhabe. Die Antwort: Sie werde nicht gleich die nächste Einladung annehmen. Und sonst? „Und dann werde ich vielleicht versuchen, was zu lesen, dann werden mir die Augen zufallen, weil ich müde bin, dann werde ich ein bisschen schlafen, und dann schauen wir mal.“

Übrigens, Merkel sagte auch, dass sie eine Pause einlegen möchte, um darüber nachzudenken, „was mich so eigentlich interessiert“. In den vergangenen 16 Jahren habe sie dafür nur wenig Zeit gehabt. Das wiederum klingt so gar nicht nach nichts. 

Ikea-Werbung „Angela Merkel kommt nach Hause.“

Das Motiv erscheint am 8. Dezember 2021 als ganzseitige Sonderschaltung in der „Süddeutschen Zeitung“ und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Zusätzlich soll das Motiv auf den digitalen Kanälen zum Einsatz kommen.  

Credits

Ikea: Country Marketing Manager: Heiko Klauer Marketing Comm. Manager: Stefanie Albert Verantwortliche Projektleiter: Immacolata Lidia Costantino 

Verantwortlich auf Agenturseite thjnk Berlin: Geschäftsführer Kreation: Stefan Schulte  Creative Director: Sabine Kuckuck Creative Art: Armin Hassanzadeh Geschäftsführer Beratung: Hendrik Heine Account Director: Carolin Uppenbrock Account Manager Junior: Daniel Küsters Producing Director: Charlott Stave 

Verantwortlich auf Seite Mediacom: 

Senior Media Consultant: Nina Lemke Media Consultant: Annalea Nickel 

Anzeige