Anzeige

Claudia Willvonseder

Dr. Oetker entscheidet sich im Pitch

Claudia Willvonseder – Foto: Dr. Oetker

Der Nahrungsmittel-Konzern Dr. Oetker will seine Marke international stärken. Deshalb engagieren die Bielefelder jetzt die Agenturen Adam & Eve DDB und Design Bridge.

Anzeige

Der Markenhersteller hat im Februar 2021 einen internationalen Agentur-Pitch angeschoben – und ist jetzt zu einem Ergebnis gekommen. Dr. Oetker arbeitet zukünftig mit Design Bridge zusammen. Die Londoner dürfen sich Lead Design Agency für die Dachmarke und die internationalen Submarken nennen. Die erste Aufgabe: das weltweite Erscheinungsbild der Marke Dr. Oetker.

Der Lead für die globale Marketing-Kommunikation liegt jetzt bei Adam & Eve DDB mit Sitz in London/Düsseldorf. Die Agentur soll die Dachmarke sowie die internationalen Submarken kommunikativ aufladen. Die Betreuung von Dr. Oetker erfolgt durch ein internationales Kernteam des Kreativ-Dienstleisters.

„Mit den beiden Agenturen holen wir uns erfahrene internationale Partner an die Seite. Sie sollen uns dabei unterstützen unsere Dr. Oetker-Dachmarke und die international geführten Submarken im internationalen sowie digitalen Kontext noch klarer zu positionieren“, sagt Claudia Willvonseder, Senior Executive Manager International Marketing & Innovation bei Dr. Oetker, die der Konzern soeben befördert hat (MEEDIA berichtete).

Internationale Aufgaben hat der Konzern bislang projektweise in den verschiedenen Märkten mit unterschiedlichen Agenturen realisiert. Stammpartner für den deutschen Markt bleibt auch weiterhin BBDO, betont Dr. Oetker.

app

Anzeige