Anzeige

Neues YouGov-Werberanking

Hauptsache lustig: Die Werbelieblinge der Deutschen

Foto: IMAGO

YouGov, Deloitte, BBDO und APG küren die Werbelieblinge der Deutschen. Fünf Indikatoren scheinen dabei ein Erfolgsgarant für Werbespots zu sein.

Anzeige

Werbekampagnen, die auf emotionale Inhalte setzen, liegen im Trend. So ist es nicht verwunderlich, dass Haribo mit seinen humorvollen Spots zum zweiten Mal in Folge und mit deutlichem Abstand Platz 1 im Ranking der beliebtesten Werbespots der Deutschen belegt, gefolgt von Edeka und Ikea. Neben Humor, der in der Werbung der Süßwarenbranche zu 53,3 Prozent verbreitet ist, setzen sowohl die Süßenwarenhersteller als auch der Lebensmitteleinzelhandel auf die Emotion Freude, mit 43,3 und 30,2 Prozent.

Ausschlaggebend für die Erinnerung an ein Produkt ist zudem der gezielte Einsatz von Musik, dies bestätigt auch ein Ergebnis der Studie: Alle mit einem eingängigen Song unterlegten Werbungen konnten die Befragten konkret einer Marke zuordnen. „Musik ist strategisch immens wertvoll. Sie gewinnt die Aufmerksamkeit der Menschen für 30 Sekunden. Aber sie lässt die Erinnerung an die Musik über Jahre hinweg für die Marke arbeiten“, betont Christian Sewald, Studio Senior bei Deloitte Digital.

Die Kreativindizes Purpose und Storytelling stiegen in ihrer Relevanz in der quartalsweisen Befragung gegenüber dem 2. Quartal am deutlichsten, um 2,9 und 4,1 Prozent. Spitzenreiter dieses inhaltlichen Fokus ist die Automobilbranche mit 40,5 Prozent.

Die Ergebnisse des Werbelieblinge-Rankings zeigen, dass Humor, Freude, Musik, Purpose und Storytelling wichtige Indikatoren dafür sind, warum Werbung den Befragten positiv auffällt und in Erinnerung bleibt.

Dies sind die Werbelieblinge der Deutschen im 3. Quartal 2021:

Platz Unternehmen  Punkte
1 Haribo 264
2 Edeka 124
3 Ikea 112
4 Amazon 103
5 Aldi 78
6 Adidas 76
7 Lidl 73
8 BMW 69
9 Nike 64
10 Audi 63
11 Sodastream 61
12 Apple 59
13 Hornbach 58
14 Samsung 56
15 Coca Cola 53
16 Milka 50
17 Volkswagen 49
18 Kinder 43
19 Mercedes 42
20 Check24 39
21 Nivea 38
22 Nutella 37
23 DM 34
24 McDonald´s 32
25 Indeed 30
26 ING DiBa 29
27 Allianz 28
28 Sparkasse 27
29 Ford 27
30 Telekom 26
Quelle: Deloitte / BBDO / YouGov / APG

Für die Studie führte das britische Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov monatlich 3.000 Online-Interviews mit deutschen Verbraucherinnen und Verbrauchern ab 18 Jahren durch. Anhand der Aussagen über die erinnerte Werbung wurden acht Kreativdimensionen entwickelt: Purpose, Storytelling, Humor, überraschend, beruhigend, löst Freude aus, neu und ungesehen, sorgt für Gesprächsstoff. Aus der Gesamtzahl der Nennungen und der Höhe der Kreativindikatoren einer Kampagne ergibt sich das Ranking.

Anzeige