Anzeige

Online-Angebot für lokale Apotheken

Gesund.de will „zweistelligen Millionenbetrag“ in Werbung investieren

Foto: Phoenix Group

Das Portal gesund.de will den Kampf mit den großen Online-Apotheken aufnehmen. Ein „zweistelliger Millionenbetrag“ soll in die Werbung fließen. Auch vor Versandriesen wie Amazon oder „DocMorris“ fürchtet sich das Startup, an dem auch der Wort & Bild Verlag („Apotheken Umschau“) beteiligt ist, nicht.

Anzeige

Gesund.de wird von dem Pharmagroßhändler Phoenix und dem Abrechnungsdienstleister Noventi betrieben, der Wort & Bild Verlag hält eine Beteiligung. Das Portal soll lokale Apotheken mit Kunden aus der Umgebung vernetzen. Im kommenden Jahr soll eine Million Nutzer und rund 10 Tausend Apotheken registriert sein, so Geschäftsführer Peter Schreiner in der „FAZ“. Die Apotheken sollen dann über gesund.de 64 Millionen Euro erwirtschaften und der Umsatz des Portals bei 20 Millionen Euro liegen.

Im MEEDIA-Interview (+) erklärt Andreas Arntzen, Chef des Wort & Bild Verlags, wie sich das Portal auf dem Markt positioniert und wo er den USP von gesund.de sieht.

th

Anzeige