Anzeige

Kaminski neuer Vizepräsident

GWA wählt Larissa Pohl zur neuen Präsidentin

Larissa Pohl ist neue GWA-Präsidentin – Foto: GWA

Larissa Pohl, CEO von Wunderman Thompson Germany, ist die neue Präsidentin des Gesamtverbandes der Kommunikationsagenturen (GWA). Sie folgt auf Benjamin Minack, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidierte.

Anzeige

Auf einer virtuellen Mitgliederversammlung wählten die GWA-Agenturen die bisherige Vize-Präsidentin in das Ehrenamt. Pohl war schon seit 2017 in unterschiedlichen Funktionen Mitglied des Vorstands. „In den kommenden zwei Jahren möchte ich mich vor allem den Themen Talente und Technologie widmen“, so Pohl.

„Zum einen sind für unsere Branche die Menschen zentral und die Frage, wie wir branchenübergreifend ein attraktives Arbeitsumfeld schaffen, das neue Mitarbeiter*innen anzieht und bestehende begeistert. Andererseits wird es vor allem um Veränderungen der Angebote und die Frage gehen, wie Technologie unseren Agenturalltag und unsere Produkte verändert.“

Mirko Kaminski neuer GWA-Vizepräsident

Manuela Schwarz (Schindler Parent) bleibt dem Präsidium als Schatzmeisterin und Vizepräsidentin erhalten. Neuer Vizepräsident ist darüber hinaus Mirko Kaminski (Achtung), der zusätzlich das Ressort Eigenkommunikation & PR verantwortet.

Das sechsköpfige „GWA Young Board“ mit jungen Branchentalenten nimmt im neuen Vorstand erstmals seine Tätigkeit auf. Es soll junge Formate entwickeln und als „Sprachrohr der jungen Generation“ dienen.

th

Anzeige