Anzeige

Streaminganbieter

Paramount+ kommt 2022 nach Deutschland

Foto: ViacomCBS

ViacomCBS bringt den Streamingdienst Paramount+ im kommenden Jahr nach Europa. Einer der ersten Märkte soll dabei Deutschland sein. Als Zugpferd soll die beliebte Serie „Star Trek: Discovery“ dienen.

Anzeige

„Star Trek: Discovery“ wird außer in Deutschland im kommenden Jahr zunächst in Großbritannien, Irland, der Schweiz und Österreich bei Paramount+ zu sehen sein, das dann in mehr als 20 Ländern außerhalb Nordamerikas verfügbar sein wird – im Laufe des Jahres soll diese Zahl auf 45 Märkte ansteigen.

„Wir haben starken weltweiten und lokalen Content in der Pipeline, der in den Regionen, in denen wir vertreten sind, Erfolge verspricht. In dem wir beliebte Serien wie ‚Star Trek: Discovery‘ für Paramount+ nach Hause zurückholen machen wir einen weiteren Fortschritt dabei, den Fans auf der ganzen Welt die meistgesehenen Serien anzubieten“, sagt die Streaming-Chefin von ViacomCBS Networks International, Kelly Day.

Bericht: Kooperation mit Sky

Der Pay-TV-Sender Sky soll derweil von seiner Kooperation mit ViacomCBS auch bei der Einführung von Paramount+ profitieren. Wie „Cashys Blog“ berichtet, sollen „Sky Cinema“-Kunden kostenlosen Zugang zu dem Streamingdienst erhalten. Für alle anderen Sky-Kunden gäbe es demnach eine Zukauf-Option.

Aber auch ein eigenständiges Abonnement von Paramount+ sei dann separat von Sky buchbar und über Mobil-Apps, CTV-Geräte und eine Onlineplattform erreichbar. Preise für Paramount+ in Deutschland sind noch nicht bekannt.

th


Hinweis: Dieser Text erschien in ähnlicher Form bereits bei Blickpunkt:Film, das wie MEEDIA zu Busch Glatz gehört.

Anzeige