Anzeige

Nach Abgang von Bingül

Ulrike Simon leitet ARD-Kommunikation ab 2022

Ulrike Simon – Foto: rbb / Björn-Arne Eisermann

Erst am Montag wurde bekannt, dass Birand Bingül die ARD verlassen wird. Der bisherige ARD-Kommunikationsleiter wechselt zu FischerAppelt. Nun ist klar, wer ihn beerben wird: Es sind Ulrike Simon und Justus Demmer, die vom RBB nachrücken.

Anzeige

Die Medienjournalistin Ulrike Simon, viele Jahre beim Branchenblatt „Horizont“, war erst zum August in die Intendanz des RBB gewechselt. Dort kümmert sie sich in Zusammenarbeit mit RBB-Unternehmenssprecher Justus Demmer seitdem vor allem um Fragen der Medienpolitik und der damit verbundenen, strategischen Kommunikation.

Nun wechselt im kommenden Jahr die ARD-Geschäftsführung vom WDR zum RBB. Tom Buhrow gibt das Amt als ARD-Vorsitzender ab, RBB-Intendantin Patricia Schlesinger übernimmt. In diesem Zuge wird es auch für Simon und Demmer neue Aufgaben geben. Sie rücken in die ARD-Kommunikationsleitung auf. Simon soll vor allem die Kommunikation von Schlesinger übernehmen, Demmer dagegen wird sich mehr mit dem ARD-Tagesgeschäft befassen.

Darüber hatte „Clap Club“ zuerst berichtet, der RBB hat MEEDIA entsprechende Informationen bestätigt.

Anzeige