Anzeige

Fragebogen

Schatz, wie war Dein Tag?

Stefan Hoff

Seit 2008 leitet "The Hoff" hierzulande die Geschäfte der Euro Media Group. Der gestandene Film- und Fernsehmann war zwischenzeitlich auch mal Wirtschaftssenator und setzt sich für die soziale Absicherung der Filmschaffenden ein - Foto: Stefan Hoff

Was tun Branchenpersönlichkeiten eigentlich nach Feierabend? Wofür geben sie gerne Geld aus und sind sie für Netflix oder doch für Fitness? Wir haben bei Stefan Hoff nachgefragt, dem langjährigen Geschäftsführer der Euro Media Group in Deutschland.

Anzeige

Wie lange brauchen Sie vom Büro nach Hause?

Der Weg ist viel kürzer, als der reine Umschaltprozess von „Büro“ auf „Zuhause“.

Was tun Sie auf dem Heimweg?

Ich telefoniere. In der Regel gelingt es mir so, die Frage: „Schatz, wie war Dein Tag?“ noch im Auto stellen bzw. beantworten zu können. Das wiederum hilft, zuhause schneller zum Privatmensch zu werden.

Was ist für Ihre Work-Life-Balance unersetzlich?

Kreativität und Individualität er- und ausleben zu können.

Für wen sind Sie unersetzlich?

Es gibt schon einige Menschen, von denen ich mir wünsche, dass sie mich ganz bestimmt nicht ersetzen möchten. Ich hoffe, dass meine beiden Enkelkinder ihren Opa unersetzlich finden 😉

Rot oder Blau?

Grün!

Netflix oder Fitness?

Fitness. Dann Netflix.

Träumer oder Rationalist?

Realist mit vielen Träumen.

Strandhotel oder Berghütte?

Strandhotel.

Am liebsten übernachten Sie im …

… im Bett.

Ihr Lieblingsrestaurant heißt …

Artistanbul (Köln). Bei Sultan und Serhat fühle ich mich so Zuhause, wie sonst nur im Café Rico (Köln) bei Jürgen.

Hund oder Katze?

Hund.

Fankurve oder Opernsaal?

Fankurve.

Von der Stange oder Haute Couture?

Von der Stange.

Wofür geben Sie gerne Geld aus?

Reisen. Ich führe eine Liste über die Länder, die ich bereist habe. 100 Länder sollen es mindestens werden. Vier fehlen noch… Im Jahr 2020 ist kein neuer Länderpunkt hinzukommen.

Und was gehört zu Ihren Guilty Pleasures?

Die Musik, die ist bevorzugt höre, ist laut. Und hart. Aber manchmal freue ich mich, wenn ich Kölsche Musik höre und lautstark mitsingen kann.

Der Sinn des Lebens ist …

… für mich definiert. Das gibt mir ein gutes Gefühl!

Sie möchten irgendwann einmal …

… sagen können: Das war mein Leben und ich habe alles erreicht, was ich erreichen wollte.


Sie wollen auch endlich wieder kölsche Lieder hören? Schreiben Sie uns gerne an feierabendmacher@meedia.de

Frühere Feierabendmacher Hoff
Sina Schütte, Tim Pankonin, Christina Gath, Claus Weibrecht

Mehr Lust auf Feierabendmacher? Hier finden Sie die privaten Geheimnisse der Macher von Marken, aus Medien, aus Agenturen und aus der Tech-Szene.

Anzeige