Anzeige

Deutliches Umsatzwachstum in Quartal 3

P7S1 landet über Vor-Corona-Niveau und hebt Prognose erneut an

Foto: ProSiebenSat.1 SE

Die Auswirkungen der Pandemie nehmen deutlich, zumindest wirtschaftlich. Und das merkt man auch mehr und mehr bei ProSiebenSat.1. Der Medienkonzern lag dort über alle Bereiche hinweg auf Vor-Corona-Niveau, allen voran das Werbegeschäft hat sich stark verbessert.

Anzeige

ProSiebenSat.1 blickt nach einem erfolgreichen Quartal noch optimistischer auf das Gesamtjahr. Der Umsatz dürfte 2021 bei 4,45 bis 4,55 Milliarden Euro liegen, teilte das der Medienkonzern am Donnerstag in Unterföhring mit. Zuvor hatte P7S1 mit 4,4 bis 4,5 Milliarden Euro gerechnet. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll nun bei 830 bis 850 Millionen Euro liegen. Zuvor hatte die Prognose bei 800 bis 840 Millionen Euro gelegen.

Werbegeschäft verbesserte sich stärker als erwartet

Im dritten Quartal war der Umsatz dank eines kräftig gestiegenen Werbegeschäfts um 15 Prozent auf 1,055 Milliarden Euro gestiegen. Das Werbegeschäft habe sich nach den Einflüssen der Corona-Pandemie noch stärker als erwartet verbessert, hieß es weiter. In allen Segmenten hätten die Erlöse über dem Vor-Corona-Niveau gelegen.

Herausgehoben wird auch die Aufstellung des Unternehmens. Im Entertainment-Segment verzeichnete das Programmproduktionsgeschäft ein kräftiges Umsatzwachstum (+20 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Und auch das Dating-Segment trug demnach mit der seit September 2020 konsolidierten The Meet Group zum Umsatzanstieg von P7S1 bei. Der Bereich holte im dritten Quartal einen Außenumsatz von 129 Millionen Euro, 44 Millionen Euro mehr als im Vorjahresquartal. Auch der Geschäftsbereich Commerce & Ventures gebe es in allen Teilen „deutliche Anzeichen der Erholung“.

P7S1-Vorstandssprecher Beaujean lobt Konzernstrategie

Das bereinigte Ebitda legte um neun Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 162 Millionen Euro zu. Unter dem Strich blieben 73 Millionen Euro hängen, ein Plus von sechs Prozent.

Rainer Beaujean, Vorstandssprecher von P7S1, sagte zu den Zahlen: „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung von ProSiebenSat.1. Wir haben zum zweiten Mal in Folge einen Rekord-Quartalsumsatz verbucht und unsere Profitabilität auf Jahressicht deutlich verbessert – das Ergebnis unserer erfolgreichen Strategie.“

Er hob vor allem die Werbeerlöse im Entertainment-Sektor hervor, die in der DACH-Region auf höchstem Wert in einem drittel Quartal überhaupt lagen (+18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Dies zeige „erneut die Stärke und Zukunftsfähigkeit unseres Mediums“, so Beaujean.

tb / mit Material der dpa

Anzeige