Anzeige

Inklusive Werbung

So fördern Media-Agenturen diverse Inhalte

Immer mehr Mediaagenturen starten Programme zur Förderung schwarzer Publisher – Foto: blackbusiness.com

Vor gut einem Jahr bewegte neben der Corona-Pandemie eine andere Bewegung die Gemüter: Black Live Matters. Seitdem wird der Ruf der Verbraucher nach mehr Vielfalt , Gleichberechtigung und Inklusion (DEI) lauter und beeinflusst Kaufentscheidungen. Entsprechend stehen Marken vor der Herausforderung, auch im richtigen Umfeld zu werben. Darauf haben die Mediaagenturen inzwischen reagiert und entsprechende Initiativen und Programme gestartet.

Anzeige

Das Phänomen ist nicht neu. Bevor die Black-Lives-Matter-Bewegung nach der Ermordung von George Floyd international Fahrt aufnahm, hatte die internationale Markenberatung Dentsu bereits eine Umfrage unter 30.000 Verbrauchern gestartet, deren Ergebnis eindeutig war: Zukünftig werden nur die Marken erfolgreich sein, die gesamtgesellschaftliche Verantwortung übernehmen, Nachhaltigkeit bei Produkten und Dienstleistungen nicht nur versprechen, sondern leben. Das tun inzwischen auch immer mehr Unternehmen, so sie nicht bereits Gleichberechtigung, Diversität und Nachhaltigkeit in ihrer DNA hatten. Die Frage, die sich den Unternehmen daneben……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige