Anzeige

Marken-Turnaround

Berendsohn – vom Direktvertrieb zum digitalen Dienstleister

Vom reinen Werbemittel-Direktvertrieb zum digitalen Dienstleister. Das Traditionsunternehmen Berendsohn hat den Turnaround gemeistert – Foto: Berendsohn

Berendsohn gehört zu den ersten Werbemittel-Direktvertrieben Deutschlands. Das ging lange gut. So lange, wie das Internet quasi kaum eine Rolle spielte. Dann wurde es schwierig. Bis 2017, als die Ex-Bellybutton-Chefin Astrid Schulte das Ruder übernahm und anfing, das Hamburger Unternehmen komplett auf links zu drehen.

Anzeige

Es war das Jahr 2016, als Astrid Schulte und ihre langjährigen Freunde Peter Dill und der 2018 nach schwerer Krankheit verstorbene langjährige Geschäftsführer des Bremerhavener Fischunternehmens Deutsche See, Egbert Miebach, zum ersten Mal über Berendsohn sprachen. Berend wer? Schulte kannte die Firma nicht, obwohl sie rund 20 Jahre lang quasi Tür an Tür mit dem Unternehmen gewohnt hatte. Berendsohn, immerhin deutscher Marktführer im Direktvertrieb von Werbegeschenken, fand öffentlich nicht statt. Auf den Plan der drei Freunde kam das Unternehmen, weil……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige