Anzeige

Kölner Stadt-Anzeiger Medien

Regionalmedienverlag von DuMont bekommt neuen Namen

Der Regionalmedienverlag von DuMont heißt ab sofort Kölner Stadt-Anzeiger Medien. Die Umbenennung sei ein Etappenziel im Rahmen der Zukunftsausrichtung des Unternehmens, heißt es. Künftig soll vor allem in digitale Produkte investiert werden.

Anzeige

„Mit der neuen Dachmarke haben wir eine ideale Ausgangslage für den Aufbruch in eine digitale Zukunft geschaffen und unterstreichen einmal mehr unser klares Bekenntnis zum Standort Köln“, sagt Thomas Schultz-Homberg, CEO der Kölner Stadt-Anzeiger Medien.

Die digitalen Aktivitäten stehen im Zentrum der Bemühungen des Hauses. Eine neue KStA-News-App sei noch für dieses Jahr geplant, ebenso Optimierungen der Websites ksta.de und express.de. „Der ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘ ist unser Premiumprodukt mit der größten publizistischen Strahlkraft“, so Schultz-Homberg. „Wir wollen ihn auf allen Kanälen zur Informationsquelle Nummer eins in der Region machen und dadurch auch unsere anderen Medienmarken und Produkte stärken.“

Bis 2025 strebt der Verlag an, den Digitalumsatz „signifikant“ zu erhöhen, so Schultz-Homberg. 

Anzeige