Anzeige

Ad-Tech-Geschäft

RTL Group und Amobee gründen europäische „Tech Alliance“

Thomas Rabe, CEO der RTL Group – Foto: RTL Group (Montage: MEEDIA)

Die RTL Group kündigt eine umfangreiche Zusammenarbeit mit dem internationalen Werbetechnologie-Anbieter Amobee an. Eine neu gegründete „Tech Alliance“ der beiden Unternehmen soll ab dem ersten Quartal 2022 die Ad-Tech-Geschäfte der Gruppe in Europa stärken.

Anzeige

Ein Teil der neuen Alliance soll eine gemeinsame Vermarktungs- und Servicegesellschaft werden, die die Ad-Tech-Lösungen von Amobee und Smartclip in Europa bündelt. Die behördlichen Genehmigungen zu der Kooperation stehen noch aus, sollen aber im ersten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Die RTL Group glaubt an eine große Chance: Addressable TV könne langfristig 30 Prozent bis 50 Prozent aller TV-Werbeausgaben in Europa ausmachen, da es das verfügbare Werbeinventar vergrößere, neue werbetreibende Unternehmen anspreche und höhere Tausend-Kontakt-Preise ermögliche, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Allein für Deutschland werde laut Marktstudien erwartet, dass Addressable-TV-Werbung auf mehr als 500 Millionen Euro im Jahr 2025 wachsen wird.

„Marktstandards für die europäische Fernsehindustrie setzen“

„Addressable-TV-Werbung bietet ein enormes Wachstumspotenzial für europäische Sender. Die neu gegründete Tech Alliance ist eine wegweisende Partnerschaft, um diese Chancen zu ergreifen“, so Thomas Rabe, CEO der RTL Group. Und weiter: „Sie gibt europäischen Fernsehsendern und Streamingdiensten Zugang zu einer Technologie-Lösung, die es ermöglicht, hohe Reichweiten und garantierte Markensicherheit des linearen Fernsehens mit den zielgruppenspezifischen Targeting-Lösungen der digitalen Werbung zu kombinieren. Die Tech Alliance wird Marktstandards für die europäische Fernsehindustrie setzen und Werbetreibenden und Mediaagenturen einen nahtlosen Zugang zu unserem PremiumVideoinventar ermöglichen.“

Nick Brien, CEO von Amobee, sagt zum Schritt: „Über aussichtsreiche Technologielösungen von beiden Seiten werden Käufer und Verkäufer von Werbeinventar näher zusammengebracht, um ein erfolgreiches, unabhängiges Ökosystem zu ermöglichen.“

Exklusiver Zugang zum Addressable-TV-Werbeinventar der RTL-Group

Amobee ist als Anbieter von Werbetechnologien für Marken, Agenturen
und große Fernsehsender wie Univision, Fox und ITV international bereits gut im Geschäft. Über seine Demand-Side-Plattform (DSP) soll Amobee durch die Kooperation exklusiven und automatisierten Zugang zu dem Addressable-TV-Werbeinventar von RTL-Group-Sendern und Senderpartnern von Smartclip erhalten.

Smartclip werde seine spezialisierten Lösungen für Inhalteanbieter wie die Supply-Side-Plattform (SSP), die TV Data Management Plattform sowie die Addressable-TV-Suite einbringen. Yospace bringt als Teil der RTL Group eine Technologie ein, die es erlaubt, Werbespots in einem Videostream mit gezielten, personalisierten Spots auszutauschen.

th

Anzeige