Anzeige

TV-Quoten vom 14. Oktober 2021

Neue Donnerstagsreihe: Starker Start für „Dänemark-Krimi“ im Ersten

Der Dänemark-Krimi "Rauhnächte" – Foto: ARD Degeto / Manju Sawhney

Im Ersten startete am Donnerstag eine neue Krimi-Reihe, diesmal aus Dänemark. Mehr als sechseinhalb Millionen Zuschauer verfolgten die Auftaktfolge.

Anzeige

Mit der von Eikon Media produzierten Folge „Rauhnächte“ startete das Erste gestern erfolgreich seine neue Donnerstagskrimi-Reihe aus Dänemark mit Marlene Morreis in der Hauptrolle der Polizistin Ida Sörensen: 6,56 Mio. Zuschauer (MA: 23,2 Prozent) sahen die Auftaktfolge nach der „Tagesschau“ (5,63 Mio. Zuschauer / MA: 20,8 Prozent) und machten sie damit zur klaren Nummer eins in der Publikumsgunst. Die beiden Abschlussfolgen der sechsteiligen ZDF-Serie „Mein Freund, das Ekel“ kamen zur gleichen Zeit auf 3,49 Mio. Zuschauer (MA: 12,3 Prozent) bzw. 3,78 Mio. Zuschauer / MA: 13,4 Prozent) und blieben damit im Bereich der Zahlen aus der Vorwoche.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte die bei ProSieben ausgestrahlte Folge der Castingshow „The Voice of Germany“ mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent, das sind rund eineinhalb Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche, in der Primetime die Nase vorn vor dem RTL-Format „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promi-Paare“, das sich mit 13 Prozent nur knapp gegen den „Dänemark-Krimi“ im Ersten (12,8 Prozent) behaupten konnte. Ebenfalls einen zweistelligen Marktanteil in dieser Zielgruppe erzielte Sat1 mit der Wiederholung von Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ (zwölf Prozent).

„Mein Freund, das Ekel“ kam bei den 14- bis 49-Jährigen gestern Abend auf Marktanteile von 6,1 und 7,9 Prozent, für „Stirb langsam 2“ bei Vox standen in dieser Zielgruppe 6,3 Prozent zu Buche.

Anzeige