Anzeige

Ende 2021

Geschäftsführer Udo Schiller verlässt die Thieme Gruppe

Das Logo der Thieme Gruppe – Foto: Thieme

Udo Schiller verlässt die Geschäftsführung der Thieme Gruppe zum Ende des Jahres. Die geschehe auf eigenen Wunsch, heißt es in der Mitteilung. Demnach wolle sich der 60-Jährige noch einmal neuen Aufgaben stellen.

Anzeige

Fast zweieinhalb Jahrzehnte war der approbierte und promovierte Mediziner bei Thieme tätig, erst als Verlagsleiter und Geschäftsführer einzelner Tochtergesellschaften. Seit 2016 war er dann Mitglied der Geschäftsleitung. Drei Jahre später übernahm er innerhalb der Geschäftsführung der Gruppe die Verantwortung für das Ressort Products & Solutions inklusive der zugehörigen nationalen und internationalen Tochtergesellschaften.

Thieme ist ein Anbieter von Informationen und Services für Gesundheit und Gesundheitsversorgung. Über 1.000 Mitarbeitende arbeiten an digitalen und analogen Angeboten in Medizin und Chemie. Die Unternehmensgruppe ist weltweit an elf Standorten vertreten. Zum Angebot gehören mehrere Tausend Bücher und über 200 Fachzeitschriften.

Ein zentrales Anliegen von Schiller als Geschäftsführer war es, die Zukunftsausrichtung der Gruppe in einer Strategie zu verankern. Diese bilde seitdem die Basis sämtlicher Aktivitäten, so das Unternehmen. Derzeit besteht die Geschäftsführung aus den Mitgliedern Albrecht Hauff (CEO), Katrin Siems (Marketing & Sales) und Nino Ostertag (Finance, IT & Operations).

Hauff sagt zum Abschied: „Wir bedauern die Entscheidung von Herrn Schiller sehr, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die vielen Jahre der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit ihm haben Thieme maßgeblich verändert und zu dem gemacht, was Thieme heute ist. Dafür sind wir ihm sehr dankbar.“

Welchen Herausforderungen sich Schiller künftig stellen möchte, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

tb

Anzeige