Anzeige

Mit Matt Brodlie und Jonathan Kier

Constantin Film gründet Upgrade Productions

Foto: Constantin

Constantin Film ist weiter im Gründungsfieber: Mit Upgrade Productions möchte man künftig nicht-englischsprachige Inhalte für ein globales Publikum produzieren, heißt es in der Ankündigung. Mit an Bord sind zwei erfahrene, gut vernetzte Filmemacher: Matt Brodlie und Jonathan Kier.

Anzeige

Constantin Film hat die Gründung einer weiteren Tochterfirma bekannt gegeben. Upgrade Productions wird zusammen mit den Filmemachern Matt Brodlie und Jonathan Kier gestartet. Das in Los Angeles ansässige Produktionsunternehmen soll laut Mitteilung „hochwertige, nicht-englischsprachige Inhalte für ein globales Publikum“ entwickeln und produzieren. Durch die Unterstützung von Constantin und einer damit einhergehenden strategischen Partnerschaft mit den Bron Studios soll Upgrade von der wachsenden Nachfrage nach nicht-englischsprachigen Inhalten profitieren, so die Erwartungen der Verantwortlichen.

Demnach arbeite das Team bereits mit einigen der „weltweit wichtigsten Filmemachern und Produktionsfirmen“ zusammen, etwa in Osteuropa, Lateinamerika und Japan. Konkret will Upgrade mit lokalen Autoren, Filmemachern und Showrunnern originäres geistiges Eigentum entwickeln. Die ersten Film- und Fernsehprojekte sollen in den kommenden Wochen angekündigt werden.

Brodlie sagt zur Ausrichtung der Produktionsfirma: „Die Sehgewohnheiten der Menschen rund um den Globus haben sich grundlegend verändert, was zu einer explosionsartigen Zunahme bei der Nachfrage nach fremdsprachigen Inhalten geführt hat.“

Upgrade startet mit viel Erfahrung durch Brodlie und Kier

Mit Brodlie und Kier hat die neue Firma zwei international bekannte Köpfe an Bord, die über jahrelange Erfahrung bei amerikanischen Studios, Streaming-Diensten und Produktionsfirmen zurückgreifen können. Brodlie war zuletzt Senior Vice President of International Content für Disney+, wo er die Content-Strategie für das Unternehmen in allen Märkten außerhalb der USA leitete. Davor war er Director of Original Film bei Netflix.

Kier dagegen war zuletzt Präsident des Weltvertriebs Sierra Affinity, der inzwischen zu eOne und Hasbro gehört. In dieser Zeit leitete er den weltweiten Verkauf und Vertrieb von Filmen wie „Manchester by the Sea“ oder „Nightcrawler“.

„Matt Brodlie und Jonathan Kier sind ein Synonym für Erfolg und Stil“, sagt Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film. „Unter ihrer Leitung wird Upgrade Productions für uns alle eine immense Quelle des Stolzes sein. Unsere Bemühungen, dem Publikum auf der ganzen Welt erstklassige Produktionen zu bieten, erreichen damit ein ganz neues Niveau.“

Für Constantin Film ist es nicht die erste Gründung in 2021

Gleichwohl sind Brodlie und Kier nicht die einzigen Personalien zur Gründung. So wird Max Kondziolka als Manager of International Sales and Production tätig sein. Er kommt von Sierra Affinity. Clara Bartlett übernimmt die Rolle als Content Manager. Bereits bei Disney+ und Netflix hat sie zusammen mi Brodlie gearbeitet. Weitere leitenden Positionen möchten man in Kürze mitteilen.

Für Constantin Film ist es nicht die erste Gründung in diesem Jahr: Kürzlich wurde bekannt, dass man gemeinsam mit Herbert G. Kloiber die Produktionsfirma High End Productions gründet, die ihren Sitz in Wien hat. Laut Ankündigung vom Juli möchte man „hochwertige europäische Serien für den internationalen Markt“ produzieren. Dabei soll es um „lokale Geschichten mit europäisch internationalem Charakter“ gehen, die weltweit erzählt werden können (MEEDIA berichtete). Und mit Constantin Dokumentation hat das Unternehmen auf den Doku-Boom in der Branche reagiert. Die Einheit läuft innerhalb von Constantin als eigenständige Einheit.

Anzeige