Anzeige

Datenleck bei Twitch

Montana Black, Knossi und Co.: Das verdienen diese Creator mit Streaming

Criticalrole

Mit weniger als einer Million Follower machte das Team von Critical Role fast zehn Millionen Dollar Umsatz in zwei Jahren, dank Paid Content – Foto: Twitch / Screenshot

Im umfassenden Datenleck der Streaming-Plattform Twitch sind Listen aufgetaucht, die zeigen, wie viel Twitch an die Streamer ausschüttet. Insidern zufolge sind die Werte nachvollziehbar.

Anzeige

Ganz Twitch für 125 Gigabyte. So groß ist die Datei, die man über einen Link aus dem Tor-Netzwerk herunterladen kann, und in der nicht nur die Inhalte der Plattform samt Kommentaren zu finden sind, sondern auch vertrauliche Planungsdokumente, verschlüsselte Passwörter und Listen mit den Verdiensten der Streamer.

Die geleakte Liste der Ausschüttungen an Streamer ist für „T3N“ plausibel – Quelle: Twitter

Der Onlinedienst „Video Games Chronicle“ (VGC) berichtete am Mittwoch als erstes von dem Vorfall. Zunächst ging man vorsichtig mit der Meldung um, im Lauf des Tages berichtete „VGC“, man habe bei Amazon nachgehört und die Authentizität der Daten sei off the records bestätigt worden. Dazu passt auch ein Indiz, dass die Redakteure der „T3N“ ermittelt haben. Der deutsche Streamer Maximilian Stemmler alias Trymacs hatte wohl in einem seiner Streams versehentlich gezeigt, dass er von Twitch 50.000 Dollar im Monat bekommt. Das entspricht exakt dem Betrag, der in der gehackten Liste auftaucht.

Inzwischen bestätigte Twitch laut Angaben von „VGC“ den Vorfall offiziell.

5 Deutsche unter den Top 60

Die Bestverdiener aus Deutschland sind Montana Black und The real Knossi. Beide haben im Zeitraum August 2019 bis September 2021 über zwei Millionen Dollar überwiesen bekommen. Montana Black, der mit Klarnamen Marcel Eris heißt, verdiente 2,4 Millionen, bei Knossi waren es 2,2 Millionen Dollar. Streaming-Veteran Gronkh (Erik Range) setzte im gleichen Zeitraum 1,5 Millionen Dollar um. Trymacs und Papaplatte (Kevin Teller) freuten sich über 1,3 Millionen Dollar.

MontanaBlack
Marcel Eris (MontanaBlack88) verkauft sogar seine Oma. Aber die junge Dame hat viel Spaß beim Mercedes-Fahren – Foto: YouTube / Screenshot

Für die international erfolgreichsten Streamer geht freilich noch etwas mehr. Das Team der Web- und Gaming-Comedy (es gibt dafür keine geeignete Kategoriebezeichnung) Critical Role verdiente rund zehn Millionen Dollar in 25 Monaten und der kanadische eSportler Félix Lengyel, alias xQcOW, kassierte 8,4 Millionen Dollar.

Geplanter Angriff auf den Gamesmarkt

Überdeckt von der Gehalts- und Neiddebatte, um die Verdienste der Streamer, wurde ein weiteres, äußerts spannendes Detail beinahe übersehen. Offensichtlich arbeitet man bei Twitch an einer Plattform für den direkten Verkauf von Onlinespielen. Unter dem Codenamen Vapor sollen die Amazon Games Studios ein Konkurrenzprodukt zum Platzhirschen Steam entwickelt und bislang nicht veröffentlicht haben.  


Lesen Sie dazu auch unser Exklusiv-Interview mit Toan Nguyen über die NTFs und die aktuellen Entwicklungen im eSports-Markt

Toan Nguyen

Anzeige