Anzeige

Auf Instagram und Snapchat

WDR startet Newsmarke „Tickr“ für die Zielgruppe U-25

Die Hosts von "Tickr": Ilias Hamdani, Lisa Altmeier, Anna van Doorn und Aron David (v.l.) – Foto: WDR

„Tickr“ heißt die Newsmarke, die der WDR Newsroom am 4. Oktober gestartet hat. Auf Instagram und Snapchat möchten die Verantwortlichen künftig die Menschen unter 25 Jahren erreichen. Für den Schritt wird der Kanal einer anderen WDR-Marke umbenannt.

Anzeige

„BYE BYE Aktuelle Stunde. HALLO tickr!!“ – so kündigt der Instagram-Account der „Aktuellen Stunde“ am Sonntag die neue Newsmarke des WDR an. Dieser wird im Zuge dieses Schrittes umbenannt, die „Aktuelle Stunde“ wird allerdings laut Ankündigung weiterhin online zu finden sein und, wie gewohnt, jeden Abend im Fernsehen zu sehen sein.

„Tickr“ wiederum fungiert als News-Format für die Zielgruppe unter 25 Jahren und wird direkt aus dem WDR Newsroom beliefert. Bei Instagram heißt es: „Wir erklären euch, was die Nachrichten mit eurem Alltag zu tun haben und alles, was ihr darüber wissen müsst.“ Passieren soll das sowohl auf Instagram, wo der übernommene Kanal bereits über 121.000 Abonnent*innen hat, als auch auf Snapchat.

Künftig liefert das Format von montags bis freitags die wichtigsten News, Bilder und Statements in drei Minuten. Als Hosts treten Anna van Doorn, Lisa Altmeier, Ilias Hamdani und Aron David auf, die bereits aus Formaten wie dem Funk-Kanal „Reporter“ bekannt sind. Zum Ansatz heißt es: „Wir wollen Nachrichten so erklären, dass junge Menschen verstehen, warum Themen auch für sie wichtig sein können und was dahinter steckt“, so Franziska Fiedler, Leiterin der digitalen Innovation im Newsroom.

Mit „Tickr“ wird laut Mitteilung die junge Angebotspalette von WDR-Newsformaten um den Morning-Podcast „0630“ und dem TikTok-Kanal „nicetoknow“ im Digitalen komplettiert. Die Teams sollen zudem „Hand in Hand“ unter dem Dach des WDR-Newsroom arbeiten und einen gemeinsamen Recherchepool aufbauen.

tb

Anzeige